Kreispolizeibehörde Borken hat neuen Einstellungsberater

Polizeihauptkommissar Jürgen Tenberge
Polizeihauptkommissar Jürgen Tenberge

 Borken (ots) – (dh) Sehr sorgsam sucht sich die Polizei ihren Nachwuchs aus. Aus diesem Grund hat sie auch Einstellungsberater. Sie beschäftigten sich intensiv mit den jungen Menschen, die in den Polizeidienst wollen.

 Polizeihauptkommissar Jürgen Tenberge ist seit Mitte Januar 2013 Einstellungsberater in der Kreispolizeibehörde Borken und wird zukünftig alle Termine im Rahmen der Berufsberatung für die Polizei im Kreis Borken abwickeln. Der 54-Jährige war bis vor wenigen Wochen als Aus- und Fortbildungstrainer innerhalb der Kreispolizei tätig. Die neue Aufgabe hat er von Polizeihauptkommissar Michael Kurtkowiak übernommen, der seit Ende des letzten Jahres als Bezirksdienstbeamter in Vreden eingesetzt ist.

 Jürgen Tenberge kann auf eine lange Berufspraxis zurückblicken. Begonnen hat seine polizeiliche Laufbahn im Jahr 1978. Sein beruflicher Werdegang führte ihn über Bonn und Gelsenkirchen 1984 in den Kreis Borken. Bevor er im April 2002 die Aufgabe eines Einsatztrainers übernommen hatte, war er im Wachdienst in Ahaus und auf der Leitstelle in Borken eingesetzt.

 Er wird mit Kompetenz und Sachverstand für den Polizeiberuf werben und jungen Interessenten beratend zur Seite stehen.

 Der in Stadtlohn wohnende Jürgen Tenberge ist verheiratet und Vater von drei Kindern im Alter von 20 bis 26 Jahren. Zu seinen Hobbys gehören die Radtouren im deutsch-niederländischen Grenzgebiet sowie das Bergwandern in den Alpen.

 Bei Fragen rund um den Polizeiberuf, wie zum Beispiel zu den Einstellungsvoraussetzungen oder Ausbildungsinhalten, ist er unter der Festnetznummer 02861 900-3215, der Mobilnummer 0173-2672813 oder per E-Mail unter [email protected] zu erreichen.

 Neben individuellen Beratungen nach Terminabsprache bietet der Einstellungsberater zusätzlich Informationsveranstaltungen an.

Vorheriger ArtikelTodesbaum zwischen Erle und Schermbeck gefällt.
Nächster ArtikelSchluss mit Hundehaufen in Raesfeld und Erle?
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein