Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen


Sonderimpftermin am Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof von 14 bis 18 Uhr für alle bislang registrierten Personen – ab Mittwoch (02.03.2022) dann auch generell als Impfstoff-Alternative in den KoCI-Impfstellen erhältlich

Kreis Borken (pd). Der Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen. Das teilt jetzt die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) der Kreisverwaltung mit.

Sondertermin

In einem Sondertermin können sich damit am kommenden Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof in der Zeit von 14 bis 18 Uhr alle 300 bereits bei der KoCI dafür registrierten priorisierten Personen impfen lassen.

Ab Mittwoch (02.03.2022) steht der Impfstoff dann auch ohne vorherige Anmeldung in den Impfstellen der KoCI in Bocholt, Ahaus, Gronau und Borken als Alternative zu den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna zur Verfügung.
„Bürgerinnen und Bürger, die sich bei den bisherigen Impfstoffen unsicher waren, können nun den vielfach gewünschten Proteinimpfstoff nutzen und somit einer schweren Covid-Erkrankung vorbeugen“, betont Landrat Dr. Kai Zwicker und verweist auf das KoCI-Impfangebot in der kommenden Woche in der Impfstelle in Bocholt (ehemaliges Sparkassengebäude), Markt 8:

Mittwoch (02.03.2022) von 15 bis 19 Uhr
Freitag (04.03.2022) von 13 bis 19 Uhr
Samstag (05.03.2022) von 10 bis 16 Uhr

Beratung und Information

Personen, die sich unsicher sind, ob sie eine Coronaimpfung erhalten möchten, können die KoCI Impfangebote auch für eine erste Beratung und Information nutzen. Vor Ort können Fragen und Bedenken mit den anwesenden Ärztinnen und Ärzten besprochen werden, ohne dass dann im Anschluss eine Impfung erfolgen muss.

Novavax wird laut Ständiger Impfkommission für Personen ab 18 Jahren empfohlen. Zur Grundimmunisierung müssen zwei Dosen mit einem Mindestabstand von drei Wochen verimpft werden. Der Impfstoff kann auch zur Vervollständigung der Impfschutzes für einfach Johnson & Johnson Geimpfte verwendet werden.

Auffrischungsimpfung mit Novavax

Eine reguläre Auffrischungsimpfung mit Novavax ist aktuell nicht vorgesehen; nur nach entsprechend ärztlichem Ermessen soll sie im Ausnahmefall möglich gemacht werden.
Am 9., 11. und 12. März wird es dann entsprechende KoCI-Angebote in der Kommunalen Impfstelle in Ahaus (ehemalige Volksbank), Markt 30-32, geben; in den darauffolgenden Wochen in Gronau und Borken. Hierüber wird noch gesondert informiert.

Vorheriger ArtikelStatement von Bürgermeister Martin Tesing zum Krieg in der Ukraine
Nächster ArtikelLukas Pelster aus Borken geht als Junior-Botschafter in die USA
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein