Keine Verlängerung für Fracking in Raesfeld

Keine Verlängerung und Suchgenehmigung für Fracking in Raesfeld

RAESFELD. Vor Jahren schon beschäftigten die umstrittenen Erdgasbohrungen im Fracking-Verfahren die Gemeinde Raesfeld.
Ein neuer Antrag der Firma MobilExxon war beim ersten Planungsausschuss – Bau- und Umwelt in diesem Jahr am Montagabend im Rathaus, wiederholt ein Thema. Vorausgegangen war ein Antrag der MobilExxon bei der Bezirksregierung für eine Verlängerung der Suchgenehmigung auf Raesfelder Gebiet um weitere drei Jahre. Dazu wurde ebenfalls die Gemeinde Raesfeld befragt. „Wir haben dazu klare Stellung genommen und uns nicht damit einverstanden erklärt“, so Bürgermeister Andreas Grotendorst.

Bereits im Sommer 2011 wendeten sich Bürgermeister Grotendorst sein erster Beigeordnete Martin Tesing mit einem eindringlichen Appell an führende Bundes- und Landespolitiker, und sprachen sich gegen Fracking aus. Petra Bosse

Was ist Fracking?
Fracking ist eine Methode zur Erzeugung, Weitung und Stabilisierung von Rissen im Gestein einer Lagerstätte im tiefen Untergrund, mit dem Ziel, die Permeabilität (Durchlässigkeit) der Lagerstättengesteine zu erhöhen. Dadurch können darin befindliche Gase oder Flüssigkeiten leichter und beständiger zur Bohrung fließen und gewonnen werden.Einige Länder und Regionen haben Erdgas-Fracking auf ihrem Gebiet gesetzlich verboten. Quelle: Wikipedia
.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein