Coronadbedingt fällt in diesem Jahr Karneval komplett aus. Beamte und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes müssen erstmal seit 1970 wieder an diesem Tag arbeiten

In den Karnevalshochburgen in Düsseldorf und Köln sind angesichts der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Einschränkungen die geplanten Rosenmontagszüge bereits abgesagt worden. Damit ist die Begründung für ein Beibehalten der bisherigen Dienstzeitregelung für den Rosenmontag 2021 entfallen.

Rosenmontagszug Raesfeld 2020
An diesem Tag fing alles mit Corona an. Rosenmontag 2020: Noch waren alle völlig ahnungslos, wie hier im Raesfelder Rathaus mit Bürgermeister a. D. Andreas Grotendorst und seinem Amtskollegen aus Doetinchem Mark Bouman.

Das wurde gestern von der Landesregierung in ihrer Kabinettssitzung, beschlossen. Somit müssen Beamte und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes erstmals seit 1970 wieder an diesem Tag arbeiten. Eine Außnahmereglung gab es: Seit Einführung dieser Dienstzeitregelung im Jahr 1970, war bislang nur der 11. Februar 1991 nicht dienstfrei, als der Rosenmontagszug aufgrund der Ereignisse des Zweiten Golfkriegs abgesagt wurde.

Der Rosenmontag sei ohnehin nach dem geltenden Arbeitszeitrecht, sowohl für Beamte als auch Tarifbeschäftigte in NRW grundsätzlich ein Arbeitstag.

In der Vergangenheit hatte die Landesregierung jedoch angeordnet, dass an diesem Tag an allen Behörden in Düsseldorf der Dienst entfällt. Behörden außerhalb von Düsseldorf wurden gleichzeitig dazu ermächtigt, die Dienstzeit am Rosenmontag unter Berücksichtigung der karnevalistischen Tradition und der örtlichen Verhältnisse nach eigenem Ermessen zu regeln.

Beschluss von 1970

Die alljährliche Dienstzeitregelung, die Behörden am Rosenmontag vom Dienst zu befreien, geht auf einen Beschluss der Landesregierung vom 27. Januar 1970 zurück. Die Behörden in Düsseldorf und andernorts seien normalerweise aufgrund der großen Karnevalsumzüge, abgesperrter Innenstädte und großer Menschenansammlungen nur schwer zu erreichen.

Vorheriger ArtikelImpftermine für Bürger ab 80 werden ab dem 25. Januar vergeben
Nächster Artikel15-km Radius – Wie weit darf ich von Raesfeld aus fahren?
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here