Initiative des Kreises Borken und seiner 17 Städte und Gemeinden: Karwoche soll zur „Corona-Test-Woche“ werden!

Kreis Borken (pd). Die Woche vor Ostern, die Karwoche, soll zu einer „Corona-Test-Woche“ werden. Das haben die Spitzen des Kreises und der kreisangehörigen Städte und Gemeinden in ihrer gestrigen (24.03.2021) Video-Bürgermeisterkonferenz beschlossen.

Landrat Dr. Kai Zwicker, Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing als Sprecherin der kreisangehörigen Kommunen sowie ihre 16 Amtskolleginnen und -kollegen rufen daher die Bevölkerung dazu auf, gerade auch die Tage vor Ostern zu Corona-Schnelltests zu nutzen. Dies sorge zum einen persönlich bei allen für mehr Sicherheit, ob eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt oder nicht und zum anderen könne so ganz allgemein ein besserer Überblick über das Geschehen im Kreisgebiet gewonnen werden. Einen ganz besonderen Aufschlag macht die Stadt Ahaus, die in einer großangelegten Testaktion im Gebiet der Innenstadt, aber auch in den Ortsteilen Freitag, Samstag und Sonntag massiv testet.

Liste der Schnellteststellen im Kreis Borken

Eine Liste der Schnellteststellen im Kreis Borken – es gibt sie inzwischen in jedem Ort – findet sich mit Kontaktdaten im Internet unter https://kreis-borken.de/testen.

Der Landrat und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bitten zudem die Teststellen, ihre Öffnungszeiten gerade für die Aktion deutlich auszuweiten, damit möglichst viele Menschen das Angebot nutzen können.
„Den besten Schutz für alle bietet natürlich das flächendeckende Impfen“, betonen Dr. Kai Zwicker und Mechtild Schulze Hessing. Da aber leider noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehe, gelte es weiterhin, die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen strikt einzuhalten: Abstand halten, Maske tragen, Hygieneregeln beachten und regelmäßiges Lüften! „Wir dürfen darin gerade auch jetzt nicht nachlassen, denn die aggressiven Virusmutanten nutzen jede Nachlässigkeit“, unterstreichen der Landrat und Borkens Bürgermeisterin.

Vorheriger ArtikelImpftermine für über 70-Jährige werden nach Ostern freigeschaltet
Nächster ArtikelPhotovoltaikanlage auf dem Raesfelder Rathaus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here