Junge Klassik zum fünften Mal in Schermbeck

Am Sonntag, 18.11. 2013  findet in der Aula der Gesamtschule Schermbeck um 15 Uhr der Instrumentalwettbewerb Junge Klassik statt. Die Organisatoren freuen sich, dass in diesem Jahr 22 junge Künstler vor Publikum und Jury auftreten werden. Das Programm wird rund zwei Stunden dauern und eine große Bandbreite der so genannten „Ernsten Musik“ abdecken. Neben den typischen Instrumenten Flügel, Klarinette und Violine dürfen sich die Besucher auch auf Cellos, Sopranflöten oder Hörner freuen. Dabei spannen die vorgetragenen Stücke einen weiten Bogen von der Klassik des 17. Jahrhunderts bis hin zu modernen Werken heutiger Komponisten. Von Bach und Mozart bis hin zu Filmmusik aus den Twilight-Filmen ist alles vertreten.

„Die Junge Klassik hat sich gewandelt“, berichtet Wolfgang Lensing, bei der Volksbank Schermbeck verantwortlich für den Wettbewerb. „In den ersten Jahren hatte die Bewertung der Leistung ein größeres Gewicht. Mittlerweile geht es vorrangig darum, in anspruchsvollem Rahmen sein Können zu präsentieren. Vor einem großen Publikum und nicht nur im kleinen Kreis der Familie. Die Jury tritt in den Hintergrund“.

Es werden für den Auftritt kleine Gruppen gebildet. Während die einzelnen Teilnehmer dieser Gruppen nacheinander auf der Bühne musizieren, wird es keinen Publikumsverkehr geben, um die feierliche Atmosphäre nicht zu stören. Es darf auch nicht mit Blitzlicht fotografiert werden. Erst am Ende der Darbietungen aller Gruppenteilnehmer können die Instrumentalisten fotografiert und die Aula verlassen werden.

Bewertet wird das persönliche Auftreten der Musiker, ihr technisches Können, vor allem aber die Freude am musikalischen Vortrag. Es werden keine Punkte öffentlich verteilt. Die Jury berät hinterher nur unter sich. Weniger gute Teilnehmer werden von ihrer Bewertung nie etwas erfahren. Die besten Interpreten werden allerdings noch in diesem Jahr zu einer Feierstunde in die Räume der Volksbank eingeladen. Jeder Teilnehmer erhält bei dieser Gelegenheit eine gläserne Erinnerungsplakette. Außerdem gibt es – heimlich – gestaffelte Geldpreise.

Die Junge Klassik beginnt um 15:00 Uhr, das Programm wird etwa zwei Stunden dauern. In den Pausen sorgt die 12. Stufe der Gesamtschule für die Bewirtung. Der Eintritt ist frei. H.Sch.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein