JSG Raesfeld Erle C2 gegen JSG Lembeck/Rhade/Deuten C2

Im ersten Spiel nach der Winterpause empfing unsere JSG die spielstarke Mannschaft aus Lembeck/Rhade/Deuten. Im Hinterkopf war sicherlich noch das Hinrundenergebnis, wobei die 6:1 Niederlage völlig verdient war. Spielerisch und physisch war uns der Gegner total überlegen, was sicherlich im Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können.

Es musste also eine Veränderung bzw. neue Strategie her. In Deuten wollten wir spielerisch mithalten und wurden immer wieder durch schnelle Vorstöße des Gegners ausgekontert. Diesmal wollten wir tiefer stehen und 10 Meter vor dem Strafraum die Räume so verdichten, dass der Gegner kaum zu Torabschlüssen kommen konnte. Diese Taktig ging auf. Keeper Malte Oesterbeck musste zwar stets auf der Hut sein, bekam aber wenig gefährliche Schüsse auf sein Tor, da die geschlossene Abwehr vor ihm fast alles bereinigen konnte.

Lembeck/Rhade/Deuten hatte zwar fast 80% Ballbesitz, kam aber nicht in die gefährlichen Zonen. Im Gegenteil, es boten sich immer wieder Möglichkeiten, unsere zwei Stoßstürmer Luis Martines und Linus Grotendorst mit langen Bällen zu füttern und Torchancen zu keieren. Eine dieser Chancen nutzte dann Linus Grotendorst und netzte zum 1:0 für seine Farben ein.

Der Gegner war fassungslos und erhöhte in Hälfte zwei nochmals den Druck und körperlichen Einsatz. Hierbei wurden nun häufiger die Grenzen des Erlaubten überschritten und der Schiri musste nun öfter eingreifen. Apropos Schiri, unsere Jungs durften es in der Tat erstmalig erleben, dass ein vom Verband geschickter Schiedsrichter ihr Spiel leitete.

Das das Spiel an einem Werktag unter Flutlicht auf Asche ausgetragen wurde, war die zweite Premiere in ihrem Fußballerleben an diesem Tag!!! Doch nun zurück zum Spiel. Als man schon fast mit einem Heimsieg rechnen konnte, kam der Gegner doch noch zum 1:1 Ausgleich.

Malte konnte eine weite Flanke von der rechten Seite nich richtig kontrollieren und klatschte den Ball so unglücklich ab, dass er dem Gegener einschussbereit vor die Füsse fiel. Dieser nahm dankend an und schoss zum 1:1 Endstand ein. Fazit: Unsere C2 hat gegen einen starken Gegner alles reingeworfen und sich achtbar aus der Affäre gezogen!

Jürgen Pütz-Bosse

Vorheriger ArtikelDorstener wurde auf dem Rosenmontagszug schwer verletzt
Nächster ArtikelBesser Schokolade anstatt Vollkornprodukte?
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here