Unter dem Motto „Jazz auf der Tenne“ trat zum ersten Mal die Band „Sixtown seven“ am Sonntagmittag auf dem Preen´s Hoff in Erle auf.

IMG_0660 (640x427)

Die sieben Hobbymusiker aus sechs Städten sorgten mit ihrem breit gefächerten musikalischen Spektrum, von Jazz aus dem alten New Orleans, wie von der bekannten „Bourbon Street Parade“ bis hin zu den populären Dixie Titeln eines Jelly Roll Morton, Duke Ellington,,King Oliver“, oder Stücke von Louis Armstrong, für gute Unterhaltung. „Der Ort hier ist ideal für uns. Zwar hatten wir gehofft, dass das Wetter besser wird, aber hier unter dem Dach geht es auch und es regnet wenigstens nicht in strömen“, so Detlev Kittler aus Gladbeck, der bereits seit 40 Jahren gemeinsam mit der Band Musik macht. IMG_0655 (640x427)

Angereist kam auch eine Sportgruppe aus Gladbeck. „Wir sind ehrlich gestanden zum ersten Mal hier in Erle, finden aber das Ambiente hier auf dem Hof sehr schön“, so Hanna Wolters. „Das Ganze hier drumherum hat etwas von einer Landpartie und die Musik ist auch klasse und total entspannend, wobei man den Alltag vergessen kann“, fand der Erler Boris Hudournik.

IMG_0659 (640x427)
Erstaunt darüber, dass gleich bei der ersten Veranstaltung dieser Art, so viele Leute zum Preen´s Hoff angereist kamen, war die Hausherrin Karin Schulte-Kellinghaus. „Wenn die Leute am Ende alle zufrieden sind, werde ich in diesem Jahr das noch einmal wiederholen“, so Schulte-Kellinghaus. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here