Beschwerden über Spam-E-Mails mit pornografischem Inhalt nach Registrierung über die für das Impfzentrum eingesetzte Software werden sehr ernst genommen

Kreis Borken hat Datenschutzbeauftragten und Polizei eingeschaltet – beauftragter Software-Hersteller sichert sofortige Abhilfe zu

Kreis Borken (pd). „Die Beschwerden von Personen, die sich für Coronaschutzimpfungen über die Internetseite impfen.kreis-borken.de registriert hatten, nehmen wir sehr ernst“, teilt die Kreisverwaltung Borken heute (22.03.2021) mit.

Die Beschwerdeführenden hatten darauf hingewiesen, dass sie nach einer Online-Registrierung für Impftermine eine Spam-E-Mail erhalten hatten, die den Link auf eine Internetseite mit pornografischem Inhalt enthält. Der Kreis hat sofort nach Bekanntwerden seinen Datenschutzbeauftragten und die Polizei eingeschaltet.

Gleichzeitig wurde der Hersteller und Betreiber der eingesetzten Software informiert. In einer ersten Rückmeldung teilt dieser mit, dass bei dem Spam-Vorfall keine persönlichen Daten vom Server abgegriffen wurden (insbesondere keine privaten E-Mail-Adressen), sondern der integrierte Messenger-Dienst (vergleichbar mit einer Chatfunktion) „missbraucht“ wurde. Das Software-Unternehmen hat zugesichert, unverzüglich sein System zur Erkennung und der Verhinderung von Spam anzupassen, um künftig derartige Fälle auszuschließen. Der Kreis Borken steht dazu in engem Kontakt mit dem Dienstleister. „Wir bedauern das Geschehen außerordentlich“, hieß es aus dem Borkener Kreishaus.

Vorheriger ArtikelBeschränkungen im Einzelhandel in NRW vorläufig außer Vollzug gesetzt
Nächster ArtikelRund 30 Hundehaufen mit Zettel und Sprüchen versehen
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here