Impfungen mit AstraZeneca heute im „Impfzentrum Kreis Borken“ wieder aufgenommen – Telefon-Hotline des Kreises steht für Auskünfte zur Verfügung

Am morgigen Samstag auch Impftermine in den Kommunen für Personal von Kitas, Grund- und Förderschulen

Kreis Borken (pd). Heute (19.03.2021) sind im „Impfzentrum Kreis Borken“ die Impfungen mit AstraZeneca wieder angelaufen. Seit heute Morgen waren Terminbuchungen für den heutigen Tag dafür wieder möglich.

Bis ca. 15 Uhr haben sich 117 Personen aus den derzeit priorisiert zu impfenden Berufsgruppen (medizinisches Personal etc.) für die Impfung angemeldet und sind vielfach bereits bei ihrem Termin im Impfzentrum gewesen. Zuvor für den heutigen Tag reservierte Termine gab es nicht, da die Termine mit AstraZeneca immer kurzfristig, abhängig von der zur Verfügung stehenden Menge an Impstoff, zur Buchung freigegeben werden.

Es stehen in den kommenden Tagen bis zu 300 Termine pro Tag für Impfungen mit AstraZeneca zur Verfügung. Die für Dienstag bis Donnerstag ursprünglich gebuchten Termine waren bereits am Montag storniert worden. Die hiervon Betroffenen wurden heute durch das System informiert, dass sie nun neue Termine buchen können. Das ist für die berechtigten Berufsgruppen unter https://impfen.kreis-borken.de möglich.

Aufklärungsmerkblatt zu AstraZeneca aktualisiert

Entsprechend den Vorgaben von Bund und Land ist das Aufklärungsmerkblatt zu AstraZeneca aktualisiert worden. Die aufklärenden Ärzte im Impfzentrum und der mobilen Teams sind entsprechend geschult. Sie nehmen sich selbstverständlich in den Aufklärungsgesprächen die Zeit, eventuelle zusätzliche Fragen zu beantworten. Das ist im geplanten Ablauf gut machbar.

Fragen rund um die Impfung

Fragen rund um die Impfung beantwortet auch die Telefon-Hotline des Kreises Borken unter Tel. 02861/681-1616 (auch zum Testen und zu allen weiteren medizinischen Fragen rund um Corona). Montags bis freitags ist sie von 8.30 bis 16 Uhr und samstags von 14 bis 17 Uhr zu erreichen.

Die Impfungen für das Personal von Kitas, Grund- und Förderschulen werden am Samstag (20.03.2021) in den Städten und Gemeinden zu den mit den Einrichtungen abgestimmten Zeiten wieder aufgenommen. In 12 der 17 Städte und Gemeinden sind morgen (Samstag) für insgesamt 1.513 Personen Impftermine vereinbart. Die heute ausgefallenen Termine werden nachgeholt – dazu erhalten die betroffenen Personen gesondert Informationen. Ende des Monats werden die Impfungen für diese Berufsgruppe planmäßig abgeschlossen.

Vorheriger ArtikelLandrat Zwicker: Bitte beachten Sie konsequent die Schutzregeln
Nächster ArtikelAusweitung der Test- und Impfkapazitäten in Raesfeld und Erle
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here