Immer weiter – Heico Nickelmann ist bereit

Heico Nickelmann hat fertig, zumindest was seine neuen Lieder für das anstehende Konzert „…immer weiter“ am Freitag, 29.12. im Vennehof in Borken anbelangt.

Dass bei dem Raesfelder Sänger kurz vor seinen Auftritten schon mal Chaos ausbrechen kann, ist seinen Fans nicht unbekannt. Dennoch hat er es immer wieder geschafft, ob bei Stromausfall, Sturm oder sonstigen ungeplante Vorkommnisse, seine Zuhörer zu begeistern mit hervorragender Musik, ausgesprochenen eingängigen Texten und Songs.

Nicht zu vergessen sein Geplapper zwischen den einzelnen Stücken, locker und flockig. „Natürlich bin ich wieder tierisch aufgeregt“, gesteht Nickelmann, der im Vorfeld seine Inspirationen aus dem „Leben“ gesammelt und musikalisch umgesetzt hat.

Immer weiter

„…wenn scheinbar alles über dir zusammenbricht, die Welt sich verschwört und du siehst kein Licht, ganz egal … Immer weiter“. So heißt eine Textzeile in seinem neuen Song für das anstehende Jahreskonzert. Mit im Boot in diesem Jahr hat Nickelmann erstmalig die Sängerin Susan Albers.
So wird es bei seinem Konzert einige neue Songs geben, die der Raesfelder Sänger aufs Papier gebracht hat. Eine Sache weiß Nickelmann aber schon heute. „Wenn ich diesmal so eine tolle Sängerin wie Susan Albers an meiner Seite habe, werde ich dies voll ausnutzen und an diesem Abend einige Lieder mit Susan im Duett singen“. Und noch eins verrät Nickelmann. Ein Song davon könnte „Wie du mich liebst“ sein.

Das Konzert findet am 29. Dezember (Freitag) im Vennehof ab 20 Uhr statt. Einlass ist 19 Uhr.
Petra Bosse

Vorheriger ArtikelDie Entstehungsgeschichte der Weihnachtskrippe in St. Martin Raesfeld
Nächster ArtikelDie schönsten Waldgesichter – Sieger des Fotowettbewerbs
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein