Am Montag wurde der Raesfelder Imkerverein mit dem Ehrenamtspreis der Gemeinde Raesfeld ausgezeichnet.

Raesfelder Imkerverein erhält Ehrenamtspreis 2019Sparkasse Westmünsterland unterstützt das Ehrenamt in Raesfeld mit 1.500 Euro

ehrenamtspreis Raesfeld Imkerverein

Unter dem Motto des Vorsitzenden Franz-Josef Löchteken „Wir machen Hobby“, hat der Imkerverein, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, zahlreiche Veranstaltungen rund um die Biene, Klimaschutz und Umwelt auf die Beine gestellt.

Der Rat der Gemeinde Raesfeld hatte am 11. November 2019 einstimmig beschlossen, den diesjährigen Ehrenamtspreis an den Imkerverein Raesfeld e.V. zu verleihen. Die Sparkasse Westmünsterland stiftet diesen jährlich verliehenen Preis und unterstützt so das Ehrenamt in Raesfeld mit 1.500 Euro.

Am Montag würdigte Bürgermeister Andreas Grotendorst im Rahmen eines Festakts das Tun des Imkervereins, der in diesem Jahr auch sein 100-jähriges Jubiläum begeht: „Die 34 Imker leisten mit ihren 300 Bienenvölkern mit insgesamt rund 15 Millionen Bienen einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität und zum Erhalt der Artenvielfalt in unserem Ort. Zusätzlich engagiert sich der Verein dafür, auch Neulinge für die Imkerei gewinnen und beim Aufbau eines eigenen Bienenvolkes unterstützen.“

Das sei zwei der Gründe, den Imkerverein auszuzeichnen. Vor allem aber das außergewöhnliche Engagement des Vereins, Menschen für den Natur- und Bienenschutz durch verschiedenste Veranstaltungen zu sensibilisieren, sei dem Imkerverein hoch anzurechnen.

Gemeinsam mit dem Leiter der Sparkassenfiliale in Raesfeld, Philipp Holtschlag überreichte Bürgermeister Grotendorst die Urkunde und einen Scheck an den Vorsitzenden des Imkervereins, Franz-Josef Löchteken.

Der Imkerverein hat Informationen zum Bienen- und Insektenschutz zusammengestellt, die im Foyer des Rathauses zu sehen sind.

Vorheriger ArtikelHaushaltsentwurf Raesfeld für 2020 gebilligt
Nächster ArtikelLetzter Weihnachtsmarkt auf Preen’s Hoff
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here