Hinweis für Ausflügler: Naturschutzgebiet Wooldse Veen

Das Naturschutzgebiet Wooldse Veen im Süden von Winterswijk ist für Besucher gesperrt

Winterswijk/Niederlande. Das 67 Hektar große Naturschutzgebiet Wooldse Veen im Süden von Winterswijk (Niederlande) ist seit dem 17. Dezember zum zweiten Mal in diesem Jahr gesperrt.

Am Wochenende davor waren so viele Besucherinnen und Besucher in dem Areal, dass die corona-bedingten Abstandsregeln nicht eingehalten werden konnten. Die Naturschutzorganisation Natuurmonumente und der Bürgermeister der Gemeinde Winterswijk, Joris Bengevoord, haben deshalb in gemeinsamer Abstimmung beschlossen, das Gebiet für den Publikumsverkehr zu schließen.

Auf den dortigen Holzpfaden ist es in der aktuell feuchten Periode nicht möglich, dass sich die Besucherinnen und Besucher mit ausreichendem Abstand begegnen können.

Aus Gründen der Sicherheit wurde deshalb die sofortige Schließung notwendig, teilt die Gemeinde Winterswijk mit und bittet darum, keine Ausflüge dorthin zu unternehmen. Angesichts der besonderen Coronavirus-Infektionslage gilt ohnehin beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze unverändert der eindringliche Aufruf, derzeit von Besuchen des Nachbarlandes abzusehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein