Der Heimat-Preis NRW 2019 wurde am Donnerstag, mit einigen Wochen Verspätung, im Ratsaal der Gemeinde Raesfeld verliehen.

RAESFELD. Freuen dürften sich der Heimatverein Raesfeld (1. Platz, 2.000 Euro), die Bürgerstiftung Raesfeld REH (2. Platz, 1.500 Euro) sowie der Heimatverein Erle (3. Platz, 1000 Euro). Für den Heimatverein Raesfeld geht es nun auf Landesebene weiter.

Verleihung Heimatpreis Raesfeld 2019
Die Gewinner (v. l.): Hans Brune, Vors. Heimatverein Raesfeld, Jutta Bonhoff von der Bürgerstiftung und Norbert Sabellek, Vors. Heimatverein Erle.

Es war das erste Mal, das so ein Preis in Raesfeld vergeben wurde. Möglich machte es das Land NRW unter dem Motto: „Lust auf Heimat?“ Die Grundlage des Preises war das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Landesprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“.

„Zuhause ist Heimat am schönsten“, zitierte Bürgermeister Andreas Grotendorst aus einem Buch aus Homer. Gleichzeitig fügte er hinzu, dass er stolz darauf sei, dass sich gleich sieben sehr aktive Vereine aus der Gemeinde für den Preis beworben haben. Wermutstropfen bei der ganzen Geschichte sei, dass es nur drei Preise gebe.

Heimatpreis Raesfeld 2019

Keine Verlierer

„Heimat heißt auch Vorbild sein, und ohne unsere Vereine wäre Raesfeld nicht das, was es ist“. Die Gemeinde habe es sich nicht leicht gemacht, denn letztendlich hätten sich alle einen Preis verdient. „Deshalb gibt es auch keinen Verlierer, sondern nur noch vierte Plätze“. Der insgesamt 5000 Euro dotierte Preisgeld wurde deshalb unter die anderen Mitbewerber zu je 100 Euro aufgeteilt und an die vier weiteren Vertreter der jeweiligen Vereinigungen aufgeteilt.

Hans Brune Heimatpreis Raesfeld 2019
Hans Brune

Platz 1 – Heimatverein Raesfeld

Über den ersten Platz durfte sich der Heimatverein Raesfeld freuen. Er ist gerade aktiv dabei, die rund 60 bis 70.000 Fotos von Ignaz Böckenhoff zu sortieren. 1400 Bilder aus der enormen Fotosammlungen seien, so der Heimatvereinsvorsitzende Hans Brune, mittlerweile digitalisiert worden und lagern in der Medienzentrale des LWL. „Der Schatz an Fotos ist so groß, dass wir davon eine Fotosammlung in Raesfeld anlegen möchten. Mein Ziel und Wunsch ist es, diese Sammlung der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Eventuell in einem digitalen Kino, sodass jeder dort zugreifen kann“, so Brune.

Jutta Bonhof Heimatpreis

Platz 2 – Bürgerstiftung REH

Für ihr großes Engagement in Raesfeld, Erle und Home erhielt die Bürgerstiftung Reh den 2. Platz. Die Ehrenamtlichen setzen sich seit sieben mit vielen Ideen für das Allgemeinwohl ein. Zum Beispiel die Plauderbänke, Tischlein-Deck-Dich oder aktuell mit ihrem Projekt „Raesfeld durch Defibrillatoren herzsicher zu machen“. Überreicht wurde der Preis an Jutta Bonhoff vom Vorstand.

Norbert Sabellek heimatpreis Raesfeld 2019
Norbert Sabellek

Platz 3 – Heimatverein Erle

Der 3. Platz kommt dem Heimatverein Erle für ihren umweltfreundlichen Einsatz zu. Sie lassen die Wiese hinter der Erler Mühle erblühen. Andreas Grotendorst überreichte den Preis an den Heimatvereinsvorsitzen Norbert Sabellek. Vor gut zwei Jahren starteten sie mit dem Projekt „Baby-Wiese“ hinter der Erle Mühle. 60 kleine Obstbäume konnten dort mittlerweile gepflanzt werden. Im Sommer grünt und blüht es dort durch insektenfreundliche Pflanzen, die es teilweise so in der Natur nur noch wenig zu sehen gibt. Ruheflächen, Bienenvölker, sowie gemütliches Beisammensein mit Spiel und Gesang runden die Aktionen alljährlich ab.

Verleihung Heimatpreis Raesfeld 2019
Alle Teilnehmer, stellvertretend für ihren Verein.

Den 4. Platz teilen sich: Adventsbasar Herzblut, der Theaterverein Raesfeld, der Gruppenkarneval Brökerstegge und der Raesfelder Rosenmontagszug. „Sie alle verbinden Menschen und die Bandbreite der einzelnen Projekte und Aktivitäten stellt in ihrer Vielfalt unsere Gemeinde Raesfeld da und ist auch ein Ausdruck von gelebter Nachbarschaft“, so Grotendorst.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here