Heimatreport.TV
Es war ein spannender Moment, als die zwei PoP Stationen in Raesfeld an der St. Sebastianschule und in Erle auf der Schulstraße heute aufgebaut wurden.

Kaum zu erkennen und so fein wie ein Haar ist die Glasfaser, die demnächst in die Haushalte verlegt wird.
Kaum zu erkennen und so fein wie ein Haar ist die Glasfaser, die demnächst in die Haushalte verlegt wird.

Tiefes Durchatmen bei allen Anwesenden, die bis vor kurzen sich noch gar nicht sicher waren, ob die Raesfelder und die Erler die vorgegebenen 40 Prozent schaffen. Sie haben es geschafft und nun „gehen wir Glasfaser“.

Warum aber war es so schwierig, die Raesfelder und Erler Bürger von der neuen Technik zu überzeugen? Und vor allem, was ist das besondere an „Glasfaser“?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here