Während das Dorf Erle im tiefen Sommerschlaf lag und die Grillen zirpten, der Kirchturm friedlich und verträumt im Mondlicht stand, sah es derweil in der tiefen Östrich ganz anders aus, denn dort wurde bis in den frühen Morgenstunden kräftig gefeiert.

Zum 25-jährigen Bestehen des Poresta – Schützenfestes des Allgemeinen Bürgerschützenvereins fand auf dem Hof Bente ein internes Schützenfest mit Vorständen, Offizieren, dem amtierenden Thron und Freunden statt. Geschossen wurde hier auf den in liebevollster Kleinarbeit gebastelten Porester-Vogel. Krone, Zepter, Reichsapfel und Flügel, alles wie beim Holzvogel, wartete auf einen neuen Besitzer.

Schützenverein Erle Porester Vogel

Dafür hatte Ex-Hoheit Manfred Gerbersmann und Frau Judith eigens für dieses Fest ihren Urlaub um einen Tag verkürzt. Es bestand ja  letztendlich die Chance, noch einmal König zu werden, oder auch Königin, denn auch Frauen, oh Wunder, durften an diesem Abend ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Pechvogel des Abends war wieder einmal Ewald Grotendorst. „Hat schon wieder nicht geklappt, aber wir haben ja schon einen König in der Familie“, weinte Ewald ein wenig rum, tröstete sich aber schnell, denn schließlich hat ja sein Sohn Paul  die Familienehre beim Kinderschützenfest gerettet.

Neuer Poresta-König ist Guido Schlüß und die  Königin an seiner Seite  ist  Christiane Grewing. Ehrengefolge: Vanessa Beck, Gudrun Grewing sowie Norbert Schwering und Hannes Rohring.

Schützenverein Erle Porester Vogel

Bei der anschließenden Parade, bei der die Kapelle in Form einer selbst gebastelten Musikmaschine, auch Bumsmaschine genannt, spielte, wurde dann der neu amtierende Thron gebührend bejubelt.

Bei der anschließenden Nationalhymne bewiesen die Erler Schützen zu  später Stunde, dass sie  auf alle Fälle textsicherer waren  als unsere Nationalelf; wenn auch nicht stimmlich so ganz im Einklang.

Präsident Arno Brömmel bedankte sich im Nachhinein bei der Familie Bente, dass diese ihren Hof zum Feiern zur Verfügung gestellt hat.

 

Vorheriger Artikel2. Erler Oktoberfest
Nächster ArtikelNicht mehr die „Grünen“ – Polizei trägt jetzt Blau
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Cooler Thron, schönes Königspaar!!! Ich komme aus Raesfeld und ich beneide euch Erler um das WIR Gefühl. Die Bilder lassen eine geile Party erahnen! Tolles Dorf, toller Zusammenhalt bei alt und jung! RESPEKT!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here