web
analytics
16.3 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 24, 2022
spot_img
StartCovid-19Grundschüler setzen ein Zeichen - Licht der Zuversicht zur Coronazeit

Grundschüler setzen ein Zeichen – Licht der Zuversicht zur Coronazeit

Licht der Zuversicht – Grundschüler/Innen in Raesfeld setzen ein Zeichen der Solidarität und des Miteinanders  

Sebastianschüler gedenken mit einem Licht an die vielen Menschen, die an Corona verstorbenen sind

Raesfeld (pd). Am Freitagmorgen versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der Sebastianschule auf dem Schulhof. Einzelne Klassenvertreter formulierten ihre Gedanken, Sorgen und Ängste zur Coronazeit, wie beispielsweise Erstklässler Mats: „Mich macht es traurig, dass ganz viele Menschen an Corona gestorben sind“.  

Licht-gegen-Vergessen-Corona-Sepbastianschule-Raesfeld

Dabei erhielten sie aufmunternden Applaus von allen Mitschülern. Gleichzeitig wurden auch Wünsche vorgetragen, Lotte: „Ich wünsche mir, dass Corona nie wiederkommt und alle Menschen wieder gesund werden.“  

Schulleiter Thomas Schlüter machte in seinen Worten deutlich, dass alle Kinder in den letzten Monaten durch ihren Einsatz großartiges geleistet haben in dieser schwierigen Zeit. Gleichzeitig sei es wichtig, auch weiterhin füreinander da zu sein und sich gegenseitig zu unterstützen. 

Licht-gegen-Vergessen-Corona-Sepbastianschule-Raesfeld
Fotos: Schule

Zum Abschluss stellten sich die Sebastianschüler auf dem Rasenplatz und bildeten ein riesiges Herz. Adressat dieser Herzensbotschaft waren die Bewohner des Seniorenwohnheims St. Martin.  

Dabei hielten sie minutenlang ihr selbstgebasteltes Licht der Zuversicht hoch. Dafür erhielten sie großen Applaus von den Senioren. 

Jedes Kind nimmt in den folgenden Tagen sein Licht der Zuversicht mit nach Hause. Viele haben vor, es an Freunde und Omas oder Opas weiter zu verschenken wie die Zweitklässlerin Linda: „Mein Licht der Zuversicht gebe ich an Hannah, weil ich in dieser Zeit häufig mit ihr spielen darf.“ 

Ich wünsche mir, dass Corona nie wiederkommt und alle Menschen wieder gesund werden.“  

Lotte
celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Trockner am Binsenweg fing Feuer

Am Samstag gegen 16:32 Uhr kam es zu einem Brand eines Trockners am Binsenweg...

Bauantrag für die Bürgergenossenschaft Erle eingereicht

Gute Nachrichten für die Genossenschaft - Bürgergenossenschaft Erle eG offiziell eingetragene Genossenschaft und Bauantrag...