Skate-Aktionen für Kinder und Jugendliche – Es sind noch Plätze frei

Am 22.07. unternimmt das Jugendhaus Raesfeld einen Ausflug zum Skateplatz in Borken. Skateboards, Stuntroller und Helme können auf Nachfrage vom Jugendhaus ausgeliehen werden. Die Teilnahme ist ab 8 Jahren möglich, der Tagesausflug ist kostenfrei.

Raesfeld(pd). Am 23.7. findet ein durch Titus Münster geförderter Skateworkshop, mit begrenzter Teilnehmerzahl (ab 8 Jahren) mit 2 Profiskatern aus Wesel und Borken statt. Die Teilnahmegebühr beträgt nur 5 €. Die Teilnehmer lernen skaten und je nach Talent entsprechende Tricks und Kniffe.

Der Workshop findet bei gutem Wetter auf dem Skatepark in Borken statt und bei schlechtem Wetter unter der Überdachung am Jugendhaus Raesfeld. Skateboards und Helme können auch vor Ort geliehen werden.

Am 06.08. findet ein Einweihungskonzert für die „Lueb+Wolters“ Quarterpipe und Kickrampe am Jugendhaus Raesfeld ab 18 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenfrei, es spielt die Raesfelder Band „Passing lane“ zum Tanze auf bzw. auch zum skaten natürlich.

Skateworkshop

Am 09.und 10.08. findet wieder ein großer Skateworkshop in Kooperation mit den weltweit agierenden Profis von skate aid statt. Dank Westenergie ist der Workshop komplett kostenfrei. Für Getränke und Mittagessen ist gesorgt. Skateboards, Helme und Schutzkleidung können vor Ort geliehen werden. Der Workshop (ab 8 Jahren) findet bei gutem Wetter auf dem Skateplatz in Raesfeld und bei schlechtem Wetter am und im Jugendhaus Raesfeld statt.

Weitere Fragen und Anmeldungen sind Mo.-Fr. zwischen 14.00-20.00 Uhr möglich unter 01578/8072047 (Nicht per Anrufbeantworter)

Vorheriger ArtikelBundesverdienstkreuz für Martin Hadder aus Raesfeld
Nächster ArtikelLVM Ketteler – Gut abgesichert gegen Elementarschäden
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here