Heute Morgen geriet eine Lagerhalle auf einem Firmengelände in Schermbeck in Brand. Die Flammen griffen anschließend auf eine weitere Halle über. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern  auch noch heute Abend an. Ein riesiger Rauchpilz ist noch aus 10 km Entfernung zu sehen, die Flammen schlugen meterhoch in den Himmel. Die Polizei hat den Einsatzort großräumig abgesperrt. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Ursache ist noch nicht bekannt.
Mehr zu dem Brand und Fotos >>> klick hier

Fotos Galerie: Ein Tag nach dem Inferno

[nggallery id=240]

Vorheriger ArtikelClassic Meatloaf (Hackbraten klassisch)
Nächster ArtikelHandicap bewegt -Liesborner Fahrradfahrer machten Rast in Schermbeck
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Hallo lieber Erler Bürger,

    auch der Löschzug Erle war von 7.55 Uhr bis 14.30 Uhr dort im Einsatz.
    Wir haben uns an der überörtlichen Hilfe beteiligt. Es war schon eine große Aufgabe, denn dieser Großbrand hat gezeigt wie schnell man an seine Grenzen kommt. Ich meine unter Atemschutzausrüstung bei diesen Außentemperaturen. Aber es war unsere Aufgabe und wir helfen gerne.
    24 Stunden an 365 Tagen im Jahr. Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here