Raesfeld (pd). Die Feuerwehr Raesfeld wurde am Mittwochabend um 19.02 Uhr unter dem Stichwort Gasausströmmung zur Straße Südring, Ecke Stockbreede alarmiert.

Ein Bürger hatte im Bereich des Gehweges Gasgeruch wahrgenommen.

Trotz Messungen an der Einsatzstelle konnten laut Feuerwehr keine positive Messung feststellt werden. Eingeschaltet wurden ebenfalls die Stadtwerke Borken. Mit ihren speziellen Messgeräten konnte durch die Stadtwerke eine geringe Menge an austretendem Gas gemessen werden, aber nicht in einer bedenklichen Konzentration, so Andrè Szczesny, Leiter der Feuerwehr Raesfeld.

Im Einsatz: ELW, HLF20, LF20, Stadtwerke Borken und die Polizei.

Foto: Feuerwehr Raesfeld.

Vorheriger ArtikelIrischer Abend mit den Potbellys im Spargelhaus
Nächster ArtikelEin Wochenende voller Musik am Schloss Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here