Heimatverein Raesfeld e.V.

Fundgrube für die Gruppe der Genealogen im Heimatverein Raesfeld e.V.

Freude herrschte bei den Genealogen, als eine Raesfelder Familie eine ganze Kiste, gefüllt mit Totenzetteln zum Museum am Schloss brachte. Die Totenzettel stammen aus dem Nachlass der Eltern. Sie werden dem Heimatverein für die Familienforschung zur Verfügung gestellt.

„Schön, dass die Familie diese für uns wertvollen Totenzettel nicht entsorgt hat. Leider erfahren wir immer wieder, dass bei Haushaltsauflösungen solche Unterlagen vernichtet werden“, sagt Karl-Heinz Tünte, der Sprecher der Familienforscher in Raesfeld.

Familienforscher beim Raesfelder Büchermarkt am kommenden Sonntag

Wie in den zurückliegenden Jahren sind auch dieses Mal wieder die Familienforscher im Heimatverein Raesfeld mit einem Stand vor dem Museum am Schloss vertreten. Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr stehen die Genealogen für Fragen rund um das Thema Familienforschung Rede und Antwort.

Typische Fragen wie: „Wie finde ich den Einstieg in die eigene Familienforschung?“, „Welche Rolle spielt der Datenschutz?“, „Welche Quellen kann ich für die Erforschung meiner Familie nutzen?“, „Wo finde ich überhaupt Informationen?“, „Welche Archive sind öffentlich zugänglich?“, „Wie kann ich die Ergebnisse meiner Forschungen dokumentieren?“, „Welche Möglichkeiten bestehen, Forschungen im Internet zu betreiben?“, „Wie sollte ich wichtige Unterlagen aufbewahren?“, „Wer kann mir beim Entziffern oder Lesen alter Schriften helfen?“ werden von den Familienforschern gerne beantwortet.

Wer in der Gruppe der Genealogen mitarbeiten möchte, findet u.a. beim Büchermarkt Kontakt und kann sich dort über regelmäßige Treffen informieren. Die Familienforscher freuen sich über regen Zuspruch. Beratungen sind kostenlos. Das nächste Treffen im Museum am Schloss findet am letzten Samstag im August statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here