Ein Fischreiher, durchbohrt von einem Pfeil, ist in Weseke von mehreren Zeugen in den letzten Tagen beobachtet worden.

Nach einer erneuten Sichtung am Donnerstagabend erlöste ein Jäger mit Genehmigung des Kreises Borken das bereits stark abgemagerte Tier von seinen Qualen.

Fischreiher mit Pfeil durchbohrt
Tatwerkzeug. Foto: Polizei

Der Graureiher zählt als europäische Vogelart gem. § 7 Abs. 2 Nr. 13 zu den vom Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützten Arten. Es gilt eine ganzjährige Schonzeit für diese Vogelart.

Der Kreis Borken erstattete Strafanzeige gegen den unbekannten Pfeilschützen. Hinweise erbittet die Kripo in Borken unter der Tel. (02861) 9000.

Vorheriger ArtikelKLARTEXT – Das CDU-Bürger-Forum wird digital!
Nächster ArtikelJohannes Röring fordert Künast zur Entschuldigung auf
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here