Ein Großbrand bei Wefa Press in Vreden beschäftigte mehrere Feuerwehren am Samstag. Auch die Feuerwehr Raesfeld war hier für mehrere Stunden im Einsatz.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet in Vreden, Up de Hacke, am Samstag (3. Juli), ein Firmengebäude in Brand. In Flammen stand eine Halle des Kunststoffverarbeitenden Betriebes Wefa Press  auf einer Fläche von ca. 170×60 Meter.

Feuerwehr Großbrand Kunststofffabrik Vreden
Foto: Feuerwehr Raesfeld-Facebook

Mit neun Einsatzkräften war die Feuerwehr Raesfeld gemeinsam mit der Kreisbereitschaft Süd in Vreden beim Großbrand im Einsatz. Wie Andrè Szczesny, Leiter der Feuerwehr Raesfeld mitteilt, erhielten die Raesfelder Einsatzkräfte ihre Alarmierung am Samstag um 12.27 Uhr.

Die Einsatzkräfte wurden am Feuergerätehaus eingeteilt, bevor es dann gemeinsam mit dem MLF inkl. MTF zum Bereitstellungsraum nach Heiden ging. Von dort fuhren die Feuerwehren Isselburg, Bocholt, Rhede, Borken, Heiden und Reken zur Einsatzstelle nach Vreden.

Feuerwehr Raesfeld Fabrik Vollbrand Vreden
Foto Feuerwehr Raesfeld

Vor Ort wurden die Feuerwehreinsatzkräfte der Kreisbereitschaft Nord und der Feuerwehr Vreden abgelöst, die schon seit den frühen Morgenstunden (4.30 Uhr) im Einsatz waren.

Die Raesfelder Feuerwehr übernahm die umfassenden Nachlöscharbeiten unter anderem mit einem Schaumangriff, um Glutnester und aufflammende Gebäudeteile abzulöschen.

Feuerwehr Raesfeld Vreden
Foto: Feuerwehr Raesfeld

Gegen 22:00 Uhr wurde die Kreisbereitschaft Süd von den Kameraden der Feuerwehr Vreden abgelöst. Diese übernahm die nächtliche Brandsicherheitswache. „Der Einsatz wird sicherlich noch einige Zeit an Nachlöscharbeiten in Anspruch nehmen. Wir wünschen den Kameraden der Feuerwehr Vreden viel Erfolg dabei“, so Szczesny.

Gegen 23:30 Uhr am Samstag konnten die Raesfelder mit ihren Fahrzeugen und wieder einsatzbereit am Feuerwehrgerätehaus Raesfeld einrücken.

Vorheriger ArtikelWasser marsch – Kita-St. Silvester hat eine neue Spielecke
Nächster ArtikelImpfzentrum – Buchung von besonderen Einzelterminen möglich
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here