Dr. Stephan Holthoff-Pförtner und Landrat Dr. Kai Zwicker rufen zur Teilnahme am Wettbewerb auf / Prämierte Projekte erhalten bis zu 2.000 Euro

Kreis Borken (pd). Der Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner hat den Wettbewerb zur Europawoche 2021 gestartet. Darauf weist nun Landrat Dr. Kai Zwicker hin. Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, sich mit Projektideen zu bewerben, welche die europäische Idee in NRW unterstützen und verbreiten. Prämierte Projekte erhalten bis zu 2.000 Euro.

Der Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner hat den Wettbewerb zur Europawoche 2021 gestartet. Foto: Staatskanzlei des Landes NRW

„Für die Weiterentwicklung der EU brauchen wir ein breites Engagement der Zivilgesellschaft. Die Corona-Pandemie darf nicht dazu führen, dass Dialog, Austausch und Zusammenhalt für Europa unterbrochen werden“, erklärt der Europaminister. Mit der Europawoche solle der europäischen Gedanken in Nordrhein-Westfalen gestärkt werden. „Ich freue mich auf spannende, kreative Projekte und hoffentlich eine rege Beteiligung aus dem Westmünsterland“, sagt Dr. Kai Zwicker. Durch die Pandemie sollte sich die Ideenfindung nicht beeinträchtigen lassen, so der Landrat.

Das Motto der Europawoche 2021, die vom 1. bis 9. Mai stattfindet,  lautet: „#EUnited – gemeinsame Vision für die Zukunft“. Gemeint sind damit Projekte, die den Austausch der Bürgerinnen und Bürger zu folgenden Themen fördern:

„Europa solidarischer machen“
„Europa digitaler machen“
„Europa grüner machen“

Wichtig ist dabei, dass die Projekte für möglichst viele Menschen zugänglich sind, eine große öffentliche Resonanz erfahren und in der Europawoche in NRW durchgeführt werden.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist am Freitag, 22. Januar 2021. Die Teilnahmebedingungen, die Bewerbungsunterlagen sowie weiterführende Informationen gibt es auf der Internetseite des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW auf https://www.mbei.nrw/europawoche.

Zum Hintergrund: Europawoche
Die Europawoche findet jährlich bundesweit rund um den 9. Mai statt, dem „Europatag“ der Europäischen Union. Eine Woche lang sollen dann Workshops, Seminare, Tagungen, Konferenzen, Lesungen, Gesprächsrunden oder andere Projekte zur Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union anregen. Ziel der Europawoche ist es, die Bedeutung Europas für die Bürgerinnen und Bürger in allen Lebensbereichen hervorzuheben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here