Erstes Heimatshoppen in Erle fand großes Interesse

Zum ersten Mal fand ein „Heimatshoppen“ in Erle statt. Für die Organisatoren war es ein Erfolg. Und auch die Kinder kamen bei einem Reitturnier auf ihre Kosten.

ERLE. Erstmalig gab es ein „Heimatshoppen“ am Freitag und Samstag auch im Erler Dorfkern. Zufrieden waren nicht nur die Aussteller, sondern auch Yvonne Honerbom, die das alles in Erle erstmalig organisierte.

Nicht nur vor dem Edeka-Geschäft herrschte an beiden Tagen reges Treiben. Hier drehte sich ein Glücksrad, vor dem Friseursalon gab es einen kostenlosen Styling-Abend, die Ortsvereine SPD und FDP machten mit einem Stand Werbung für die kommende Bundestagswahl und in der Silvesterschule eine Frauenmesse mit zehn Frauen, auch aus Wulfen und Lembeck, mit unterschiedlichen Produkten aus den Direktvertrieben.

Heimatshoppen-Silvesterschule-Erle-2021

„Dafür, dass es ein Pilotprojekt ist, finde ich die Resonanz schon wunderbar“, so Gabriele Windbrake aus Erle. Sie freue sich besonders auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Sie selber stellte ihren Workshop „Resilienz“ für Eltern und Kinder vor.

Abstrakte Acrylbilder

Erstmalig in der Öffentlichkeit konnte die Erler Künstlerin Jutta Reidenbach ihre abstrakten Acrylbilder präsentieren. „Ich finde es richtig gut, dass es jetzt in Erle auch mal diese Form vom Heimatshoppen gibt“, sagte die Malerin.

Jutta-Reidenbach-Heimatshoppen-Erle
Jutta Breidenbach präsentierte erstmalig in Erle ihre Bilder in der Sebastianschule. ©Petra Bosse

Parallel zu den Verkaufs- und Infoständen fand am Nachmittag für Kinder in der Turnhalle das erste offizielle Hobby-Horse-Turnier statt. Bei der spannenden und sportlichen Premiere gingen 30 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren an den Start. Einige kamen aus Städten wie Hamm, Mülheim und Grevenbroich nach Erle angereist. Um das Organisatorische kümmerten sich hier Nicole Beling gemeinsam mit Yvonne Honerbom. Angeboten wurden fünf Wettbewerbe in Dressur, Springen, Stilspringen und Mächtigkeitsspringen.

Heimatshoppen-Erle-Yvonne-Honerbom
Yvonne Honerbom organisierte erstmalig zweit Tage Heimatshoppen in Erle. ©Petra Bosse
Vorheriger ArtikelÜber 4.000 Euro für die Flutopfer im Ahrtal
Nächster ArtikelEhrenamt – Ehrung für Rollstuhlschieber und Fietsefahrer
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein