web
analytics
14.3 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 22, 2022
spot_img
StartRaesfeldPolizeireportErst überholt, dann bedroht - Pedelecfahrer in Raesfeld drohte Schläge an

Erst überholt, dann bedroht – Pedelecfahrer in Raesfeld drohte Schläge an

Raesfeld – Pedelecfahrer überholt Pkw und bedroht den Autofahrer

Raesfeld (ots) – (fr) Am Montagmorgen befuhr ein 66 Jahre alter Autofahrer aus Raesfeld gegen 11.20 Uhr die Von-Galen-Straße. Aufgrund der dortigen Straßenbaustelle, so der 66-Jährige, sei er nur ca. 15 km/h schnell gefahren. Plötzlich sei er von einem Pedelecfahrer überholt worden, der im Vorbeifahren gegen den Außenspiegel geschlagen, diesen aber nicht beschädigt habe. Anschließend habe dieser wild gestikuliert und ihm auch den ausgestreckten Mittelfinger entgegen gehalten.

Daraufhin, so der Anzeigenerstatter weiter, habe er den Pedelecfahrer überholt und durch die herunter gelassene Scheibe der Beifahrertür angesprochen. Der Pedelecfahrer habe aggressiv reagiert und Schläge angedroht.

Ich bin 70 Jahre alt, ich schlag dich kaputt

Kurz darauf, auf dem Garagenhof des 66-Jährigen, sei der Pedelecfahrer auf ihn zugekommen und habe ihm mit den Worten „Ich bin 70 Jahre alt, ich schlag dich kaputt“ gedroht, woraufhin der Geschädigte zu seiner Verteidigung einen Baseballschläger aus der Garage geholt und seinerseits mit diesem gedroht habe.

Nach dem der Pedelecfahrer wüste Beleidigungen gegen den 66-Jährigen und dessen Tochter ausgestoßen hatte, fuhr er davon. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es nicht.

Der Pedelecfahrer ist ca. 185 cm groß, hat eine „normale“ bis „kernige“ Statur und dichte graue Haare. Er war mit einer schwarzen Jogginghose und einer roten Jacke bekleidet.

Wer Hinweise zu dem Pedelecfahrer oder zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Brand in Lagerhalle in Erle – Kripo ermittelt

In der Nacht zum Dienstag wurden die Raesfelder Feuerwehr und die Polizei gegen 01.40...

Raesfeld – Werkzeug aus Firmenwagen entwendet

 Mit Gewalt sind Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Raesfeld in einen Firmenwagen...