DRK testete gestern Abend erneut die Belegschaft des Gemüsehofes in Borken

Situation auf dem Gemüsehof in Borken:

Borken (pd). Ein Team des DRK unter Leitung von Jürgen Rave hat gestern Abend erneut die Belegschaft des Gemüsehofes in Borken getestet, auf dem es 17 positive Corona-Fälle gegeben hat.

Die Infizierten und ihre Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Die 14 Einsatzkräfte nahmen wieder 183 Abstrichproben. Sobald der Laborbefund vorliegt, wird nachberichtet. Bevor die DRK-Kräfte vom Standort Stadtlohn zu ihrem Einsatz ausrückten, hatte ihnen Landrat Dr. Kai Zwicker einen Besuch abgestattet und ihnen dabei herzlich für die an den Tag gelegte Unterstützung gedankt. „Sie übernehmen eine ganz wichtige Aufgabe für den öffentlichen Gesundheitsdienst, denn wir müssen wissen, wie sich das Infektionsgeschehen weiter entwickelt“, erklärte der Landrat.

Das werde nur durch umfassende Testaktionen gewährleistet. „Dabei können wir uns auf das DRK stets verlassen“, lobte er und verwies darauf, dass die Hilfsorganisation auch an Wochenenden und in den Abendstunden tätig werde.

Vorheriger ArtikelKonzertabsage für Musiklandschaft Westfalen
Nächster ArtikelRiskantes Überholmanöver – Fahrer flüchtete nach Unfall
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here