Erler Gastwirt Arno Brömmel erfüllt sich seinen „Traum in weiß“

An diesem Wochende war es endlich soweit. Arno Brömmel konnte seinen großen Kindheitstraum  präsentieren. Ein Zelt, ein weißes Zelt, ein Zelt zum vermieten – die Erler nennen so etwas auch „Festzelt“.

Strahlender Sonnenschein, passend zur Zelttaufe, das lockte Besucher an. Erler sowieso, aber auch viele vorbeifahrende Fahrradtouristen legten eine kleine Pause ein und suchten den Würstchenstand.

Bei der Präsentation auf der Wiese von Johannes Stegerhoff an der Marienthaler Straße,  servierten Arno Brömmel und Andrè Wachtmeister Kaffee und kalte Getränke. Viele interessierte Besucher konnten somit nach einer Zeltbesichtigungstour eine kleine Kaffeepause auf der schicken Zeltterrasse einlegen. „Mich kann man mieten – alles aus einer Hand“, so  könnte das Motto lauten.

Für kleine und große Feierlichkeiten, gleich mit passender Bestuhlung und Dekoration, incl.  Bewirtung von Andrè Wachtmeister.

Ganz besonders schick, wenn man hier von schick reden kann,   waren die fahrenden Toiletthäuschen. WC für „VIP`s“ . Moderne Farben, Bildergalerien an den Wänden, sogar ein behindertengerechtes Toilettenhaus mit absenkbarer Rampe und  mit Kinderwickeltisch ausgestattet, es fehlte nur noch der Schminktisch für die Damen, all das vermittelt  Arno Brömmel in Verbindung mit dem Zeltverleih.

Am Sonntagnachmittag wurde es so richtig voll vor dem Zeltplatz.  Der Bierwagen war dicht besiedelt, einige Strategen standen sogar schon seit vormittags da und hielten „Wache“, dass keiner das Zelt klaute.  Es kamen auch Vorschläge, dass Zelt doch da  stehen zu lassen, quasi als Dauerbestuhlung. So sind die Erler, ein Zelt, gutes Wetter, nette Leute, schon stimmt die Party. Auch wenn es nur eine „Zeltpräsentation“ sein sollte. Zelt ist Zelt und das muss gefeiert werden.

[nggallery id=369]
Vorheriger ArtikelDas freut Vati – gefordert wird eine Haushalt Kontrolle
Nächster ArtikelEine Woche Israel mit dem Dorstener Berufskolleg „Paul Spiegel“
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein