Erdgasfernleitung Zeelink hat mit Bauarbeiten in Raesfeld begonnen

Raesfeld. Der Bau der ZEELINK Pipeline ist in fünf Bauabschnitte eingeteilt und der Start der Arbeiten hat nun auch in Raesfeld begonnen.

Raesfeld gehört zur fünften Bauphase der insgesamt 216 Zeelink – Leitungskilometern. Die Zeelink-Leitung führt von Wesel, unter anderem ab der Station Dämmerwald, durch die Gemeinden Schermbeck und Raesfeld, über Marbeck bis zur Station nach Legden und ist rund 49,4 km lang. Die Leitung wird rund zwei Meter unter der Erde verlegt.

Zeelink Leitung Arbeiten Raesfeld
Quer durch die Felder Richtung Marbeck an der B224 wird die neue Trasse für Zeelink gebaut. Foto: Petra Bosse

Am Mittwoch, 16. Oktober hat die Fernleitung ZEELINK den Rhein zwischen Wallach (Rheinberg) und Ork (Voerde) mit einem sogenannten „Düker“ unterquert und die Erdarbeiten schreiten auch im Teilabschnitt der Trasse, aktuell an der rechten Seite der B 224 Richtung Raesfeld, voran. Hier wurde bereits etlicher Mutterboden abgeschoben.

Zeelink verweist darauf, dass die Trassenplaner von ZEELINK jeden einzelnen Meter des 216 km langen Trassenverlaufs auf seine Raumverträglichkeit, wie etwa mögliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, geprüft haben.

Ökonomische, soziale und kulturelle Aspekte beeinflussen den finalen Verlauf der Trasse ebenfalls. Die Bauverfahren sollen laut Zeelink immer den individuell den Gegebenheiten der Umwelt angepasst – und auch im Planfeststellungsbeschluss verbindlich festgehalten werden.

Zeelink Leitung Arbeiten Raesfeld
Foto: Open Grid Europe.

Darüber hinaus verweist Zeelink, dass die Trasse der Erdgasfernleitung ZEELINK nicht den kürzesten, sondern den sinnvollsten Weg, um die Anforderungen von Mensch und Umwelt zu erfüllen.

Die Trassenfindung sei das Ergebnis umfangreicher Voruntersuchungen und eines Genehmigungsverfahrens mit Beteiligung der zuständigen Behörden, den Trägern öffentlicher Belange, Verbänden, Bürgern und dem Träger des Vorhabens.

Auch würden hierbei Experten mit den Behörden und Naturschutzverbänden eng zusammenarbeiten und Fachbüros sichten und bewerten anschließend die Tier- und Pflanzenwelt vor Ort in einem weiträumigen Bereich.

Zeelink Leitung Bauabschnitt Raesfeld begonnen
Verlauf der Trasse: Foto: Open Grid Europe.

Dazu stehen laut Zeelink auch eine Reihe von Maßnahmen zur Verfügung, um auch ökologisch sensible Gebiete während der Bauphase zu schonen.

Überwachen der Baumaßnahme

Dazu gehören unteranderem das Überwachen der Baumaßnahme durch eine externe ökologische und bodenkundliche Baubegleitung; fachliche Baubegleitung durch landwirtschaftliche Sachverständige; Einsatz von Fahrzeugen und Maschinen mit bodenschonenden Kettenlaufwerken oder großvolumigen Niederdruckreifen; das Durchführen aller Arbeiten bei geeigneter Witterung und Bodenverhältnissen.

Die Erdgasfernleitung ZEELINK sei nötig, damit alle betroffene Geräte rechtzeitig und schrittweise auf das sogenannte H-Gas umgestellt werden können, da das L-Gas Aufkommen zurückgehen, müssen H-Gas Aufkommen angeschlossen werden.

Sechs Millionen Endgeräte zur Beheizung- und Warmwasserbereitung sowie zur industriellen Verwendung werden derzeit mit L-Gas betrieben. Dies ist ein Anteil von rund 25 Prozent des Gesamtmarktes. Doch das Aufkommen von L-Gas wird bis 2030 um etwa 90 Prozent sinken.

Was ist L-Gas?

L-Gas (low calorific gas) hat einen geringeren Methangehalt und damit einen geringeren Brennwert als H-Gas. Es kommt verstärkt im norddeutschen Raum und in den Niederlanden vor. Die L-Gas Aufkommen gehen in ihrer Leistung kontinuierlich zurück. Bis 2030 um etwa 90 Prozent.

Was ist H-Gas?

H-Gas (high calorific gas) hat einen hohen Anteil an Methan und damit einen höheren Brennwert als L-Gas. Es kommt in der Regel aus den GUS-Staaten, aus der Nordsee und den Erdgasfeldern in Norwegen und Dänemark. Quelle „Open Grid Europe“.

Nicht jeder ist Freund der Trasse, die teilweise direkt durch den Garten führt, wie zum Beispiel im Dämmerwald!

Vorheriger ArtikelTennis – Gemeindemeisterschaft 2019 – Die Sieger
Nächster ArtikelOktoberfest Reken 2019 – Wenzel Schwering holte den Hammer raus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here