Zehnmal hieß das Einsatzstichwort bei der Polizei im Kreis Borken innerhalb von 24 Stunden „Corona“.

Das Zusammensein in einer Gruppe überschreitet zu Zeiten der Coronakrise die Grenze des Erlaubten. Polizeibeamte lösten Treffen auf, erteilten insgesamt 14 Platzverweise und leiteten vier Bußgeldverfahren ein.

Die Polizei unterstützt mit ihren Maßnahmen die Ordnungsbehörden, um die neuen Bestimmungen zum Kampf gegen die Corona-Pandemie durchzusetzen. Das gemeinsame Ziel lautet, die Bevölkerung bestmöglich vor den Folgen der Pandemie zu schützen.

Vorheriger ArtikelDie ersten Bagger rollen im neuen Wohngebiet Binsenweg
Nächster ArtikelSupermond – Eindrucksvolles Phänomen am 7. April 2020
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here