Der CDU-Gemeindeverband Raesfeld-Erle-Homer lädt auch diesmal wieder alle Bürgerinnen und Bürger am Montag, den 02. Dezember 2019 von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr zum Bürgerforum in die Gaststätte „Brömmel-Wilms“ Schermbecker Str. 20 nach Raesfeld-Erle ein.

Alle Bürger der Gemeinde sind aufgefordert zu aktuellen Themen, die unser Leben innerhalb der Gemeinde evtl. beeinflussen können, Stellung zu nehmen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben oder einfach Kritik zu üben.

 Unsere Themenblöcke diesmal sind:

Die Landwirtschaft versorgt uns mit Lebensmitteln, sie schafft Arbeitsplätze, ist aktiv in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz und übernimmt damit eine wichtige Aufgabe in unserem täglichen Leben. Gibt es aber trotzdem Themen, die uns Sorgen machen?

Der Klimaschutz – ein Sammelbegriff für Instrumente, die der globalen Erwärmung entgegenwirken oder mögliche Folgen abmildern. Was wurde innerhalb der Gemeinde schon gemacht und welche Möglichkeiten wären denkbar?

Die Dorfentwicklung ein Thema, dass nicht nur die Gemeindeverwaltung, sondern auch viele Bürger innerhalb der Gemeinde Raesfeld-Erle immer wieder bewegt. Was hat sich getan und wie geht es weiter?

Auf Ihre Frage zu diesen Themen freuen sich auf dem Podium

  • Andreas Grotendorst (Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld-Erle);
  • Dr. Ulrike Janßen-Tapken (stellvertretende Leiterin der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer NRW);
  • Dr. Ansgar Hörster (Kreisdirektor des Kreises Borken) und
  • Bernhard Bölker (CDU-Fraktionsvorsitzender der Gemeinde Raesfeld-Erle).

Damit alle Ihre Fragen richtig kanalisieren und beantwortet werden, übernimmt die Moderation des Podiums wieder Raimund Stroick (bekannt aus dem Lokal-Radio).

Wir freuen uns wieder aufspannende 90 Minuten und Ihre interessanten Fragen!

Vorheriger ArtikelFun Generation 2019 sind mehr als nur Fun – Premiere
Nächster ArtikelOffenes Weihnachtssingen mit Nickelmann
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here