Bücherei Erle spezialisiert sich zukünftig nur noch auf Kinderbücher

Alle Bücher müssen raus. Der Grund: Die Abteilung in der Erler Bücherei mit Erwachsenenliteratur wird auflgeöst

Eltern und Kinder hatten am Mittwoch die letzte Gelegenheit, bevor das Team der Bücherei in die Sommerpause geht, sich schnell noch zu Beginn der Ferien Kinder- und Jugendbücher auszuleihen oder zurückzugeben,

Erler-Bücherei-Erwachsene-Literatur-wird-aufgelöst
Abteilung Erwachsenen Literatur in der Erler Bücherei wird aufgelöst ©Petra Bosse

Die Erler Bücherei im St.-Silvester-Haus wird die Abteilung – nach sieben Jahren am neuen Standort – mit Erwachsenenliteratur auflösen. Deshalb konnte jeder, der Interesse hatte, sich so viele Bücher am Mittwoch mitnehmen, wie er wollte. Grund dafür ist die Aufgabe der Abteilung mit Lesestoff für Erwachsene. Besonders in diesem Bereich sind die Ausleihzahlen in den letzten Monaten stark rückläufig.

Attraktive neue Angebote

Dafür soll die Kinderabteilung in der Erler Bücherei nach den Sommerferien neu gestaltet werden. Laut Planung werden attraktivere Angebote im Kinder- und Jugendliteraturbereich geschaffen, erläutert Ilona Schmidt.

Nach den Ferien wird sie jeweils mittwochs zu den Öffnungszeiten als ehrenamtliche Mitarbeiterin von 16 bis 18 Uhr die Bücherausleihe für Kinder betreuen.

Thema Bücherei

Mit dem Thema Neuausrichtung der katholischen Büchereien in Raesfeld und Erle befasste sich der Hauptausschuss der Gemeinde bereits im Juni 2021.

„Mit dieser Umstrukturierung könnte der Büchereistandort Erle langfristig gesichert werden“, betonte seinerzeit der Erste Beigeordnet Markus Büsken. Der Büchereibeirat hatte in seiner Sitzung am 6. Mai 2021 einstimmig beschlossen, diesen neuen Weg zu gehen. 

Vorheriger ArtikelGastfamilien für Schüleraustauschprogramm des Bundestages gesucht
Nächster ArtikelFröhliches Treiben bei den Ferienspielen und Kinderschützenfest
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein