Mann wollte nur helfen und wurde selber Opfer
Am Dienstag zeigt ein Borkener (30) auf der Polizeiwache den nachfolgenden Sachverhalt an.

Er sei in den frühen Morgenstunden auf der Bocholter Straße zu Fuß nach Hause unterwegs gewesen. In Höhe des Netto-Marktes habe er einen Mann bemerkt, der eine Frau beschimpft habe. Er habe ihn angesprochen und ihm gesagt, er solle doch etwas ruhiger werden. Daraufhin habe der Fremde auch ihn beschimpft und im weiteren Verlauf angegriffen.

Nach einer ersten körperlichen Auseinandersetzung sei der 30-Jährige dann weiter in Richtung „Am Armenkamp“ gelaufen.

Hier sei er durch den Fremden und drei weitere männliche Personen eingeholt worden. Diese hätten nun gemeinsam auf ihn eingeschlagen und, als er am Boden lag, auch auf ihn eingetreten, wodurch er leichte Verletzungen davongetragen habe. Während des Angriffs fiel sein Handy aus der Tasche und einer der Täter nahm dieses an sich. Schließlich habe der 30-Jährige flüchten können.

Den unbekannten Täter, den er an der Netto-Filiale angesprochen hatte, beschrieb er so:

– Südländer
– sprach akzentfrei deutsch
– 22 – 25 Jahre alt
– schlank
– trug eine grüne Baseballkappe, schwarze Jacke, blaue Jeans und
weiße Sneaker
Die Person, welche das Handy an sich genommen habe, beschrieb der Geschädigte so:

– ebenfalls Südländer
– 22 – 25 Jahre
– stabilere Statur
– Vollbart
– schwarze, leicht gelockte, gegelte Haare
– trug eine hellgraue oder weiße Jacke

Zu den beiden weiteren Tätern konnte er keine Beschreibung geben. Bei dem geraubten Handy handelt es sich um ein weißes Samsung Galaxy S6. Diese hat einen Riss im Glas auf der gesamten Rückseite sowie auf der Vorderseite links. Hinweise bitte an die Kripo Borken (02861-9000).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here