Insgesamt nutzten mehr als 550 Personen das Angebot – Impfangebote vor Ort gibt es in den kommenden Wochen unter anderem am 8. September (15 bis 18 Uhr) in Raesfeld-Erle (Silvesterschule),

Kreis Borken (pd). In den vergangenen zwei Wochen machten Teams des „Impfzentrums Kreis Borken“ in den Berufskollegs an den Schulstandorten Ahaus, Bocholt und Borken Station.

Zu Beginn des neuen Schuljahres sollten so eigene Impfangebote für die Schülerinnen und Schüler sowie die Beschäftigten geschaffen werden. Hintergrund war dabei, eine möglichst hohe Durchimpfungsquote auch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erreichen. Insgesamt 557 Personen nutzten in diesem Zeitraum das kostenlose Angebot einer Corona-Schutzimpfung.

181 von ihnen entschieden sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson und 376 für den von BioNTec.
Zu den einzelnen Impfstationen:

• Vom 23. bis 26. August in Ahaus: 226 Impfungen, 178x BioNTec, 48x Johnson&Johnson
• 27., 30. und 31. August in Bocholt: 215 Impfungen, 145x BioNTec, 70x Johnson&Johnson
• Vom 1. bis 3. September in Borken: 116 Impfungen, 53x BioNTec, 63x Johnson&Johnson

Impfangebote vor Ort gibt es in den kommenden Wochen unter anderem am 8. September (15 bis 18 Uhr) in Raesfeld-Erle (Silvesterschule), am 10. September (17 bis 19 Uhr) in Ahaus-Wessum (Sportgelände Union Wessum) und am 11. September (14 bis 18 Uhr) in Vreden (Jugendwerk). Auch der Impfbus des ASB ist in Gronau wieder unterwegs (9. bis 12. September). Weitere Termine sind bereits in Vorbereitung.

Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, ohne Termin ins „Impfzentrum Kreis Borken“ nach Velen zu kommen. Das ist von montags bis samstags jeweils von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Impfungen sind ab 12 Jahren möglich (dann in Begleitung und mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten), die Impfunterlagen können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen werden. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass und die Versichertenkarte. Als Impfstoffe stehen BioNTec, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelLandrätekonferenz: Nur noch infizierte Schüler sollen in Quarantäne
Nächster ArtikelErler Team steht – Vorstandstreffen Bürgergenossenschaft
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here