Bereits sieben Todesopfer im 1. Quartal des Jahres im Kreis Borken

Borken (ots). Es ist der höchste Wert der vergangenen zehn Jahre und deshalb umso mehr alarmierend.

Bereits sieben Menschen verloren in den ersten drei Monaten bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Kreis Borken ihr Leben – darunter eine Motorradfahrerin, ein Fahrradfahrer, ein Fußgänger, zwei Pkw-Fahrer und zwei Pkw-Beifahrer.

Neben der eigenen Verkehrssicherheitsarbeit, die angesichts oft schwerster Unfallfolgen ein unverzichtbarer Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit im Kreis Borken ist, liegt uns an dieser Stelle ein Appell an alle Verkehrsteilnehmer besonders am Herzen:

Fahren Sie vorsichtig! Nehmen Sie Rücksicht! Minimieren Sie das Risiko für sich selbst und andere!

Vorheriger ArtikelVelen – Mann attakierte Polizeibeamten
Nächster ArtikelPferd wurde von 71-jährigen Mann misshandelt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here