(pd). Mit dem Zug von Rhade nach Essen startete am letzten Wochenende  der Raesfelder Frauenchor zu einem 2-tägigen Ausflug nach Essen.

Eine geführte Bustour durch Essen ging unter anderem zur Villa Hügel, anschließend nach Essen-Stoppenberg zur imposanten evangelischen Thomas-Kirche und auch vorbei an der Zeche Zollverein, wobei der Frauenchor begleitend das „Steiger-Lied“ gesungen hat.

Den Nachmittag verbrachte man in der Gruga mit Spaziergängen, Rundfahrten mit der kleinen Parkeisenbahn und Kaffeetrinken.

Der Tag endete mit einem Besuch des GOP-Varieté – Theaters.

Den Sonntag verbrachte der Raesfelder Frauenchor in der Zeche Zollverein mit einer geführten Tour. Im Ruhrmuseum auf Zollverein konnten sich die Teilnehmer informieren über die damaligen Arbeitsabläufe, wie Kohleabbau, Kohlewäsche und Transport. Besonders interessant war der 360 -Grad-Film über das Ruhrgebiet von damals bis heute und das  SANAA-Gebäude, Universität der Künste.

Am frühen Abend kehrte der Raesfelder Frauenchor sehr zufrieden mit der besonders guten Organisation des Vorstands mit dem Zug zurück nach Rhade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here