Am Aschermittwoch ist alles vorbei – Rosenmontag auch

Am Aschermittwoch ist alles vor…und es beginnt wieder der Ernst des Lebens.

Mit Aschermittwoch beginnt gleichzeitig auch die 40. tägige Fastenzeit, die an die 40 Tage erinnern soll, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte hat, und darüber hinaus auf Ostern vorbereiten soll.

Rückblickend werden sich aber auch viele Erler an die 5. Session erinnern. Besonders der Erler Prinz Werner II. und seine Prinzessin Christa I, die gemeinsam mit dem RRZ und dem RCV sowie den vielen Besuchern aus Nah und Fern den Rosenmontag in ihrer Gemeinde fröhlich feierte.

Die Erle Clique rund um Prinz Werner II. und Prinzessin Christa I.
Die Erler Clique rund um Prinz Werner II. und Prinzessin Christa I.

Trotz der negativen Schlagzeilen durch die zahlreichen Polizeieinsätze, war der Raesfelder Karnevalsumzug auch in diesem Jahr wieder für so eine kleine Gemeinde wie Raesfeld, eine tolle Sache. Traurig ist, dass einige Chaoten dieses Ereignis nutzten, um hier ihren Frust abzubauen.

Vorheriger ArtikelSieben neue Lehrkräfte für die Vertretungsreserve der Grundschulen im Kreis Borken
Nächster ArtikelBrandinspektor a.D. Johannes Stevens ist tot
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein