Aufstallungspflicht für Hausgeflügel im Kreis Borken wird aufgehoben

Ab Montag, 17. Mai, kann Hausgeflügel wieder wie gewohnt nach draußen / Kein weiterer Fall von Geflügelpest aufgetreten

Kreis Borken(pd). In Nordrhein-Westfalen ist seit dem 15. April 2021 kein neuer Ausbruch der hochpathogenen Geflügelpest bei gehaltenen Vögeln aufgetreten. Virusnachweise bei Wildvögeln erfolgen ebenfalls nur noch sporadisch und singulär.

Aus diesem Grund wird die Aufstallpflicht von Hausgeflügel im Kreis Borken, die seit Ende März 2021galt, zum 17. Mai 2021 aufgehoben. Ab dem kommenden Montag (17. Mai) darf Hausgeflügel also wieder wie gewohnt nach draußen.

Angesichts steigender Außentemperaturen und des fortgesetzten Rückzugs von Wildvögeln in die nördlichen Brutgebiete hat auch das Friedrich-Loeffler-Institut inzwischen das Risiko der Ausbreitung der Infektion in Wasservogelpopulationen ebenso wie die Gefahr des Eintrags in Geflügelhaltungen und Vogelbestände als mäßig eingestuft.

Vorheriger ArtikelVorlaufzeit – Gasthof Brömmel-Wilms öffnet erst nächsten Samstag
Nächster ArtikelAlltagsmasken für Indien – Sammelboxen in Raesfeld und Erle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here