Bilanz der KoCI-Teams des Kreises vom 17. bis zum 20. November 2021

3.254 Impfungen in sieben Kommunen im Kreisgebiet innerhalb von drei Tagen – Davon waren 80 Prozent Auffrischungsimpfungen

Kreis Borken(pd). Insgesamt 3.254 Personen sind in der Zeit vom 17. bis zum 20. November 2021 von den Teams der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) im Kreis Borken geimpft worden. Tätig waren die Teams in sieben Kommunen im Kreisgebiet: in Borken, Gescher, Stadtlohn, Bocholt, Rhede, Legden und Ahaus.

80 Prozent (2.616) waren Auffrischungsimpfungen („Boosterimpfungen“), 15 Prozent (482) Erst- und 5 Prozent (156) Zweitimpfungen.

In Borken gab es am 17. November insgesamt 852 Impfungen, davon 825 mit dem Impfstoff von Biontech und 27 mit dem von Johnson & Johnson. Gezählt wurden hier 124 Erst-, 19 Zweit- und 709 Auffrischungsimpfungen.

Am 18. November gab es mobile Impftermine in Gescher und Stadtlohn:

Gescher: ingesamt 411, davon 408 Biontech und 3 Johnson & Johnson – hier 15 Erst-, 9 Zweit- und 387 Auffrischungsimpfungen
Stadtlohn: ingesamt 504, davon 491 Biontech und 13 Johnson & Johnson –hier 54 Erst-, 29 Zweit- und 421 Auffrischungsimpfungen

Am 19. November gab es mobile Impftermine in Bocholt und Rhede:

Bocholt: ingesamt 332, davon 317 Biontech und 15 Johnson & Johnson – hier 40 Erst-, 5 Zweit- und 287 Auffrischungsimpfungen
Rhede: ingesamt 355, davon 348 Biontech und 7 Johnson & Johnson – hier 40 Erst-, 25 Zweit- und 290 Auffrischungsimpfungen

Am 20. November gab es mobile Impftermine in Legden und Ahaus:

Legden : ingesamt 416, davon 376 Biontech und 40 Johnson & Johnson – hier 87 Erst-, 26 Zweit- und 303 Auffrischungsimpfungen
Ahaus: ingesamt 384, davon 342 Biontech und 42 Johnson & Johnson – hier 122 Erst-, 43 Zweit- und 219 Auffrischungsimpfungen

Vorheriger ArtikelGeflügelpestgefahr im Kreis Borken: Erste Beprobung glücklicherweise negativ
Nächster ArtikelRaesfeld – Einbruchsversuch in Gaststätte
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here