Landrat Dr. Kai Zwicker: „Von den letzten 56 positiv infizierten Personen im Kreis Borken waren 33 Rückkehrer aus Risikogebieten“ Pflicht zum Testen und zur häuslichen Absonderung

Kreis Borken (pd). Das Kreisgesundheitsamt Borken hat jetzt die jüngsten Infektionsfälle im Kreisgebiet analysiert.

„Von den letzten 56 Coronavirus-infizierten Personen waren 33 Rückkehrer aus Risikogebieten“, fasst Landrat Dr. Kai Zwicker das Ergebnis dieser Recherche zusammen und ergänzt: „Hinzu kommen einige, die mit diesen Personen Kontakt hatten – in der Familie oder beispielsweise bei Feierlichkeiten.“

Vor diesem Hintergrund erinnert der Landrat noch einmal nachdrücklich an die Pflicht von Rückkehrern aus Risikogebieten: „Lassen Sie sich sofort testen und begeben Sie sich bei Rückkehr unmittelbar in häusliche Absonderung, bis Ihr Testergebnis vorliegt!“ Auch in der eigenen Familie müsse man sich dann sehr umsichtig verhalten, um niemanden anzustecken. Dr. Zwicker unterstreicht: „Dieses Vorgehen ist zwingend, damit die Lockerungen der vergangenen Wochen nicht zurückgenommen werden müssen.“

Vorheriger ArtikelIm Gespräch – Bürgermeisterkandidat Martin Tesing CDU
Nächster ArtikelKommunalwahl kreisweit 303.631 Bürger wahlberechtigt
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here