Rotary Club Lippe-Issel spendet den Erlös der Gagu-Zwergenhilfe Schermbeck für das Projekt „Bau einer Krankenstation in Sierra Leone“

Hamminkeln (pd). Am Samstagabend, nach einem Jahr Corona bedingter Pause, fand die 7. Klassik im Baumarkt  im Hochregallager der Hamminkelner Firma Bauzentrum Borgers wieder statt.

Die Organisatoren Dirk und Maximilian Klapsing von der musik:landschaft westfalen hatten mal wieder einen absoluten Weltstar nach Hamminkeln gelockt. Ein Justus Franz in Höchstform leitete die festival:philharmonie westfalen. Klassiker von Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven standen auf dem Programm. Franz selbst begleitete das Orchester am Klavier.

Erfolgreiche Spendenaktion

Das Interesse für diesen Hamminkelner Klassiker, welcher wieder in Kooperation mit dem Rotary Club Lippe-Issel, war bereits im Vorfeld groß. Die Organisatoren entschlossen sich , zwei zeitversetzte Aufführungen anzubieten, damit möglichst viele Konzertbegeisterte in den Genuss kommen konnten. So besuchten dann beide Konzerte mehr als 500 musikhungrige Gäste. Ein vierstelliger Betrag für das diesjährige rotarische Spendenthema kam zustande.

Der Erlös der Veranstaltung wird dem rotarischen Projekt „Bau einer Krankenstation in Sierra Leone“ zugutekommen, wo die Ärmsten in dieser Region dringend medizinische Hilfe benötigen.

Der Rotary Präsident Stephan Proff bedankte sich in seiner Begrüßungsrede vor allem bei Herman Borgers und seinem Team als auch bei der musik:landschaft westfalen für die tolle Organisation.

Begeistertes Publikum

Der knapp zweistündige Wiener Abend, so der diesjährige Titel des Baumarktkonzertes, war dann ganz nach dem Geschmack des begeisterten Publikums. Der Auftakt begann mit der Overtüre zu „La Clemenza di Tito“ und wurde von Justus Konstantin Franz dirigiert, dem Sohn von Papa Justus Franz. Das weitere Programm bestand aus Beethovens Klavierkonzert in Es-Dur Nr.5 und Mozarts  Sinfonie in Es-Dur Schwanengesang.
Zum Abschluss war es ein Wiener Abend wie er an einem lauen Sommerabend nicht schöner hätte sein können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here