AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
15.5 C
Raesfeld
Mittwoch, Juni 19, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldWiederbelebung einer alten Tradition: Maiandacht am Schloss Raesfeld

Wiederbelebung einer alten Tradition: Maiandacht am Schloss Raesfeld

Veröffentlicht am

Erinnerungen an feierliche Maiandachten am Sonntag, den 5. Mai um 18:00 Uhr auf der Halbinsel von Schloss Raesfeld

Die älteren Einwohner Raesfelds erinnern sich sicherlich noch lebhaft an die feierlichen Maiandachten, die einst im Tiergarten am Schloss Raesfeld auf der Weinberginsel stattfanden. Diese traditionellen Versammlungen wurden von allen Vereinen und Verbänden der Martingemeinde unterstützt, einschließlich der Feuerwehr und den Burgmusikanten. Der Priester erreichte die Insel per Boot, während die Gemeindemitglieder am Ufer versammelt waren, um gemeinsam zu beten und die Mutter Gottes um Fürsprache zu bitten.

Neuer Ort, gleicher Geist

In diesem Jahr greift die Raesfelder Kirchengemeinde St. Martin diese schöne Tradition wieder auf und lädt zur feierlichen Eröffnung der Maiandachten am Sonntag, den 5. Mai um 18:00 Uhr ein. Statt der traditionellen Weinberginsel finden die Andachten nun auf der Halbinsel statt, an dem Ort, wo einst die Statue des Herakles stand. Wie die Kirchengemeinde mitteilt, sind alle Christen der drei Gemeinden, sowie alle anderen, die teilnehmen möchten, herzlich eingeladen.

Maiandacht-der-Pfarreiengemeinschaft-auf-dem-Hof-Krampe-in-Erle
Maiandacht der Pfarreiengemeinschaft auf dem Hof Krampe in Erle. Foto: Petra Bosse/Archiv 2011

Einladung zur Teilnahme und Bedeutung der Tradition

Unter dem Motto „Maria, Königin des Friedens“ möchte die Kirchengemeinde ein Zeichen setzen, das in der heutigen Zeit von besonderer Bedeutung ist.

Wie Pfarrer Johannes Bengfort e. m. betont, gehe es darum, gemeinsam für den Frieden zu beten. Besondere Unterstützung für das Event kommt erneut von den Burgmusikanten. Pastor Bengfort und der Kapellenstammtisch freuen sich auf eine rege Teilnahme und darauf, das „Feuer neu zu entfachen“, wie es der bekannte evangelische Theologe Helmut Thielicke aus Hamburg formulierte:
Tradition bedeutet nicht, die Asche aufzubewahren, sondern das Feuer am Brennen zu halten.

LETZTE BEITRÄGE

Gold und Bronze für drei Raesfelder Jungs – Landessieger beim Mathewettbewerb

Sebastianschüler gewinnen zwei Gold- und eine Bronzemedaille beim Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln RAESFELD(pd). Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln landeten am Samstag drei Schüler der St.-Sebastian-Schule Raesfeld einen...

Roland Hörning übernimmt das Amt des Bürgermeisters von Stefan Becker

Alle Jahre wieder: Bürgermeisterwahl in der Schlossfreiheit Traditionell wird in der Schlossfreiheit jedes Jahr ein neuer Bürgermeister gewählt. Am vergangenen Samstag versammelten sich die männlichen Bürger...

80 Grundschüler aus Raesfeld erkunden das Borkener Kreishaus

Spielerisch lernten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Sebastian Schule Raesfeld die Aufgaben des Kreises Borken kennen. Bei einer Rallye durch das...

Schnecken-Plage: Wichtige Nützlinge von Schädlingen unterscheiden

Der massive Schneckenbefall in diesem Jahr, verursacht durch vermehrten Regen, stellt viele Hobbygärtnerinnen und -gärtner vor Herausforderungen. Besonders die Spanische Wegschnecke sorgt für erheblichen Schaden...

Klick mich

Werbung