Pressemitteilung von Donnerstag, 23. Juli 2009
Kreis Borken

Zahl der Erkrankten im Kreis Borken steigt damit auf fünf / Jugendliche waren im Spanien-Urlaub

Kreis Borken. Im Kreis Borken sind heute (23.7.) drei weitere Fälle der Neuen Grippe diagnostiziert worden. Erkrankt sind eine 19-Jährige aus Ahaus, ein 17-Jähriger aus Gronau-Epe und ein 21-Jähriger aus Stadtlohn. Damit haben sich im Kreis Borken bisher fünf Menschen mit dem Influenza-Erreger A/H1N1 infiziert.
Die Neu-Erkrankten sind alle vor kurzem aus dem Urlaub in Spanien zurückgekehrt. Sie haben nur leichte Symptome und werden zu Hause behandelt. Der Fachbereich Gesundheit des Kreises Borken hält Kontakt zu ihnen und hat ihnen erläutert, wie sie weitere Ansteckungen verhindern können.
Informationen zum Thema Neue Grippe hat der Kreis Borken im Internet unter www.kreis-borken.de/neuegrippe zusammengestellt.

Vorheriger ArtikelProjekt Ferienlager 2009 Erle-Dömitz
Nächster ArtikelLehmgrube Marienthaler Straße Erle-Vertragsverlängerung 2010
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here