Wir möchten uns herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen bedanken und wünschen Ihnen angenehme, erholsame Feiertage sowie ein glückliches neues Jahr.

Ich sehn‘ mich so nach einem Land
der Ruhe und Geborgenheit. 
Ich glaub‘, ich hab’s einmal gekannt, 
als ich den Sternenhimmel weit 
und klar vor meinen Augen sah, 
unendlich großes Weltenall 
und etwas dann mit mir geschah: 
Ich ahnte, spürte auf einmal, 
daß alles: Sterne, Berg und Tal, 
ob ferne Länder, fremdes Volk, 
sei es der Mond, sei’s Sonnnenstrahl, 
daß Regen, Schnee und jede Wolk, 
daß all das in mir drin ich find, 
verkleinert, einmalig und schön. 
Ich muß gar nicht zu jedem hin, 
ich spür das Schwingen, spür die Tön‘ 
ein’s jeden Dinges, nah und fern, 
wenn ich mich öffne und werd‘ still 
in Ehrfurcht vor dem großen Herrn, 
der all dies schuf und halten will. 
Ich glaube, daß war der Moment, 
den sicher jeder von euch kennt, 
in dem der Mensch zur Lieb‘ bereit: 
Ich glaub, da ist Weihnachten nicht weit!

Autor: Hermann Hesse

Vorheriger ArtikelWeihnachtsmarkt in Erle mit Jazz und Gemütlichkeit
Nächster ArtikelRaesfeld – Werkzeug-Diebstahl aus Transporter
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here