Christian Kruse neuer Vorsitzender

Raesfeld (pd). Fünf Jahre nach der Gründung der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer mussten die Stiftungsratsmitglieder satzungsgemäß neu bestellt werden. Dieses erfolgte in der Sitzung des Stiftungsrates am 7. November 2018.

Zum Stiftungsrat gehören von links nach rechts: Edwin Schwane, Ewald Gesing, Thomas Schulte-Terhart, Birgit Romeiß-Geuting, Christian Kruse, Eva Spangemacher, Michael Weddeling. Es fehlt Benedikt Kisner.
Zum Stiftungsrat gehören von links nach rechts: Edwin Schwane, Ewald Gesing, Thomas Schulte-Terhart, Birgit Romeiß-Geuting, Christian Kruse, Eva Spangemacher, Michael Weddeling. Es fehlt Benedikt Kisner.

Folgende Mitglieder stellten sich für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren wieder zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt: Ewald Gesing, Benedikt Kisner, Christian Kruse, Thomas Schulte-Terhart, Edwin Schwane und Eva Spangemacher.

Der bisherige Vorsitzende Dr. Hubert Koch stellte sich nicht zur Wiederwahl. Als neue Mitglieder wurden Birgit Romeiß-Geuting und Michael Weddeling einstimmig in den Stiftungsrat gewählt.

Am 10. Dezember 2018 erfolgte die Wahl des neuen Vorsitzenden innerhalb des Stiftungsrates. Als Nachfolger für Dr. Hubert Koch wurde Christian Kruse vorgeschlagen. Die Wahl des 43-jährigen Erlers zum Vorsitzenden erfolgte einstimmig. Als sein Stellvertreter wurde der Diplom-Kaufmann, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Edwin Schwane gewählt.

In der gemeinsamen Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes dankte die Vorsitzende des Vorstandes Jutta Bonhoff Dr. Koch für seine geleistete Arbeit und wünschte ihm viel Erfolg für seine Zukunft. Mit den Worten von Angela Merkel „es war mir eine Ehre und ein Vergnügen“ verabschiedete sich Dr. Koch.

Zu seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden des Stiftungsrates Christian Kruse sprach Jutta Bonhoff im Namen des Stiftungsvorstandes ihre Glückwünsche aus. Die beiden neuen Stiftungsratsmitglieder Birgit Romeiß-Geuting und Michael Weddeling hieß sie herzlich willkommen. „Ich hoffe, dass wir mit dem Stiftungsrat künftig weiterhin so gut zusammenarbeiten wie bisher“, so die Vorsitzende.

Weitere Infos über die Arbeit der Stiftung sind unter www.stiftung-reh.de abrufbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here