SPD-Bundestagsabgeordnete freut sich über Bundesförderung in Millionenhöhe für Ersatzneubau von Borkener Sporthalle

(pd). „Eine gute kommunale Infrastruktur trägt entscheidend zur Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger bei. Ihre Erhaltung und Erneuerung ist jedoch kostspielig und für viele Städte und Gemeinden alleine nicht zu stemmen. Deshalb unterstützt der Bund die Kommunen mit dem erfolgreichen Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bei dringend notwendigen Investitionen. Das ist in diesen Zeiten wichtiger denn je.

Ursula Schulte, SPD
Ursula Schulte, SPD

Als Wahlkreisabgeordnete habe ich mich darum bemüht, dass in der aktuellen Förderrunde auch die Stadt Borken berücksichtigt wird, die sich um die Förderung eines Sporthallen-Ersatzneubaus beworben hatte. Es freut mich sehr, dass der Haushaltsausschuss des Bundestages heute Mittel in Höhe von 1.113.750 Euro für das Projekt bewilligt hat, was 45 Prozent der Gesamtkosten entspricht. Das sind gute Nachrichten für den Sport in Borken! Die regionale Wirtschaft wird von den ausgelösten Investitionen ebenfalls profitieren.

Seit September 2020 und verteilt auf drei Tranchen hat die Große Koalition insgesamt 800 Millionen Euro für das kommunale Sanierungsprogramm zur Verfügung gestellt. Als Kommunalpartei war dies der SPD mit Finanzminister Olaf Scholz besonders wichtig, auch als Beitrag, um aus der pandemiebedingten Wirtschaftskrise herauszukommen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here