Erst angefahren, dann bedroht und am Ende ist das Smartphone weg:

Bei dem Vorfall am Sonntagnachmittag handelte es sich nicht um einen Schermbecker, wie irrtümlich die Polizei mitteilte, sondern um einen Borkener.

Der 19-Jährige kommt aus Borken. Wie uns weiter heute mitgeteilt wurde, gab es auch keine größere Verletzung.

Sehr zur Freude des Geschädigten konnte das Smartphone per Ortung gefunden werden, nachdem es gestern gesperrt wurde und dadurch vermutlich unbrauchbar für den Täter war. Das Handy lag mitten auf einem Feld in der Nähe von bei Erle. „Da ich Strafanzeige wegen Raub und Körperverletzung gestellt habe, möchte ich nur noch gerne erfahren, wer der Fahrradfahrer ist“, so der Borkener. Bosse

Vorheriger ArtikelErle – 21- jähriger Schermbecker von Radfahrer beklaut
Nächster ArtikelErle- Reifen aus Lagerraum gestohlen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here