Das LandEi hat ausgepackt – Entschleunigtes Einkaufen von regionalen Produkten

Unverpackt einkaufen ist jetzt auch in Borken möglich. Seit gut zwei Monaten gibt es in Borken an der Johann-Walling-Straße 19 (gegenüber der Sparkasse) das LandEi. Hier wird Umweltbewusstsein und vor allem Müllvermeidung groß geschrieben.

Das Sortiment erstreckt sich von Trockenprodukten wie Mehl, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchten, Gewürzen und Nüssen, über Körperhygieneartikel wie Rasierhobel, Zahnputztabs und feste Shampoos und Seifen, bis hin zu frischen Produkten wie Gemüse, Brot, Eier, Quark, Milch, Käse, und auch Fleischprodukte. Hierbei arbeiten die beiden Betreiber Sina Wübbeling und Christian Sahlmann eng zusammen mit Höfen aus der Region.

Landei-Borken
Sina Wübbeling und Christian Sahlmann. Foto: Melanie Unnebrink

Regionalität und Qualität

Das Gemüse ist von Finkes Hof, das Brot von Bäckerei Becker aus Heiden, die Eier von Hof Rickert in Marbeck, die Milch kommt vom Tinthof in Voerde und von der Dingdener Heide, und das Fleisch kommt vom Hof Keil aus Reken. Bei all ihren Partnern achten sie auf Transparenz, Regionalität und Qualität. Und auch die anderen Produkte, wie Linsen, Nüsse oder der Reis werden so regional wie möglich eingekauft. Diese Produkte kommen in 25kg-Säcken in Borken an und werden dann in große Gefäße umgefüllt und nach Bedarf im Laden aufgefüllt.

Landei-Geschäft-Borken

Kaufen nur soviel, wie man braucht

Das Einkaufen im LandEi unterscheidet sich in einigen Punkten von dem Einkaufen in großen Supermarktketten. Der Kunde bringt seine Gefäße selber mit und befüllt diese dann mit den Produkten, die er braucht. Und auch nur so viel, wie er braucht. Wenn man für ein Rezept beispielsweise 5g Backpulver braucht, kann man sich hier genau die 5g abfüllen und muss nicht ein 10er Pack von kleinen Backpulvertütchen kaufen, die dann im Schrank stehen bleiben. Dabei ist die Art des Gefäßes egal: ob Weckglas, Tupperdose oder Stoffbeutel, alles kann hier befüllt werden. Für den spontanen Besuch gibt es auch ein Pfandsystem von verschiedenen Bügelgläsern, die der Kunde sich gegen eine Gebühr ausleihen kann.

Landei-Geschäft-Borken

Produkt und Kunde werden wertgeschätzt

Die Besucher, die in den Laden kommen, sind immer wieder begeistert von der entspannten Atmosphäre vor Ort, eine Art entschleunigtes Einkaufen. Es gibt keine hohen, parallelen Gänge, kein meterlanges Band vor der Kasse, und auch keine großen Paletten die zeitweise im Gang stehen und Regale blockieren. Hier werden das Produkt und der Kunde wertgeschätzt. Sowohl beim selber abfüllen, als auch bei der Vorbereitung setzt sich der Kunde stark mit den einzelnen Produkten auseinander.

Von welchem Produkt brauche ich wieviel, wie lange hält das Produkt und in welches Gefäß passt es am besten rein? All diese Gedanken verhelfen zu einem größeren Bewusstsein für die Produkte selber, aber auch über den eigenen Verbrauch. Und genau das ist es, was die beiden Betreiber bewogen hat, ihr Geschäft in Borken zu eröffnen. Sie wollen das, was in Großstädten schon länger möglich ist, auch hier im ländlichen Raum etablieren: ein größeres Bewusstsein für die Produkte und den eigenen Verbrauch.

Landei-Geschäft-Borken

Öffnungszeiten

Wer neugierig geworden ist, kann im Laden persönlich vorbeischauen und sich ein Bild machen, oder man guckt erst einmal auf die Internetseite des LandEi. Dort findet man eine genaue Produktliste, die das Planen vereinfacht. Das LandEi hat montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr (donnerstags sogar bis 19 Uhr), und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here