Trockner am Binsenweg fing Feuer

Am Samstag gegen 16:32 Uhr kam es zu einem Brand eines Trockners am Binsenweg in Raesfeld.

Alarmiert waren beide Löschzüge der Feuerwehr Raesfeld. Die betroffene Wohnung befand sich im dritten Obergeschoss, wo ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor ging.

Gleichzeitig wurde das Gebäude evakuiert. Zum Glück konnte laut Einsatzleitung der Feuerwehr Raesfeld das Feuer schnell von den Einsatzkräften gelöscht werden. Bedingt durch den starken Rauch ist die betroffene Wohnung jedoch nicht mehr bewohnbar.

Trockner-fing-Feuer-am-Binsenweg-in-Raesfeld
Fotos: Feuerwehr Raesfeld

Da die Wohnungseigentümerin während des Einsatzablaufes einen „Schwächeanfall erlitt, musste ein Rettungswagen zur Einsatzstelle angefordert werden. Ebenfalls wurde das Ordnungsamt zur Einsatzstelle beordert, da das Haustier in Obhut gebracht werden musste.

Nach Abschluss der Löscharbeiten, wurde der Trockner ins Freie gebracht und das Wohngebäude belüftet. Im Einsatz waren der LZ Raesfeld und der LZ Erle, RTW Borken, Ordnungsamt Raesfeld und die Polizei.

Vorheriger ArtikelBauantrag für die Bürgergenossenschaft Erle eingereicht
Nächster ArtikelNeuzugang mit großen Ambitionen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein