AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
15.7 C
Raesfeld
Sonntag, Juni 16, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGesundheitTrinkwassertemperatur soll nicht gedrosselt werden

Trinkwassertemperatur soll nicht gedrosselt werden

Veröffentlicht am

Kreisgesundheitsamt warnt eindringlich vor Drosselung der Trinkwassertemperatur. Legionellen können gesundheitliche Folgen haben

Kreis Borken. In der letzten Zeit gab es vermehrt Auffälligkeiten aufgrund abgesenkter Temperaturen in Warmwassersystemen mit Bakterienwachstum.

Daher möchte der Kreis Borken nochmals betonen: Energiesparen am „falschen Ende“ kann unter Umständen auch gesundheitliche Probleme mit sich bringen. Dies gilt insbesondere für die Drosselung der Trinkwassertemperatur. „Die Verringerung der Warmwassertemperatur fördert das Wachstum von Legionellen in der Trinkwasserinstallation“, sagt Sebastian Frysztacki, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Grippale Symptome oder Lungenentzündung

Legionellen sind Bakterien, die grippale Symptome oder eine Lungenentzündung verursachen können. Sie vermehren sich bei Temperaturen zwischen 25°C und 50°C. Erst ab 60°C kann ein ausreichend schnelles Absterben der Bakterien gewährleistet werden.

Um nach einer Reduzierung der Wassertemperatur einen gesundheitlich unbedenklichen Betrieb der Anlage wiederherzustellen, sind oft aufwendige Gefährdungsanalysen, Reinigungen, Desinfektionen und Sanierungen notwendig. Das übersteigt dann wieder schnell den Einspareffekt.
Daher rät das Gesundheitsamt des Kreises Borken eindringlich von einer Drosselung der Warmwassertemperatur im kritischen Bereich zwischen 25°C und 50°C in privaten Haushalten und öffentlichen Einrichtungen ab. Es sind aktuell keine technischen Möglichkeiten ersichtlich, die einen gesundheitlich unbedenklichen Betrieb bei geringer Warmwassertemperatur gewährleisten können.
Weitere Informationen zu diesem wichtigen Thema gibt es in der amtlichen Mitteilung des Umweltbundesamtes: www.umweltbundesamt.de.pdf

LETZTE BEITRÄGE

Zuschuss für digitale Endgeräte an der JKG soll erhöht werden

Gemeindeverwaltung plant Erhöhung des Zuschusses für digitale Endgeräte Die Gemeindeverwaltung Raesfeld möchte den Zuschuss für elternfinanzierte digitale Endgeräte für Schüler der Julia-Koppers-Gesamtschule (JKG) erhöhen. Der Antrag...

Umbau und Erweiterung der St.-Sebastian- und der Silvesterschule notwendig

Am 20. Juni wird im Schulausschuss der Gemeinde Raesfeld über die Erweiterung der St.-Sebastian- und der Silvesterschule beraten. Beschlossen werden sollen die zwei vorgestellten Raumkonzepte...

Zurückgeblickt: Rot-weiß – Spezialitätenfest von „Wir-in-Erle“ 2007

Erinnerungen an das rot-weiß Spezialitätenfest rund um die St. Silvesterkirche, organisiert von der Gruppe "Wir-in-Erle" Wer erinnert sich noch daran, als im Jahr 2007 eine kleine...

Europameisterschaft: Ruhige Feiern im Kreis Borken nach 5:1-Sieg

Erfolgreicher Auftakt der Europameisterschaft: Deutschland besiegt Schottland mit 5:1. Dies war ein Grund für rund 8.900 Fußballfans im Kreis Borken, zusammenzukommen und das Ereignis ausgiebig...

Klick mich

Werbung